Ausschlachten (asset stripping)

Ein (in der Regel notleidendes) Unternehmen wird übernommen; und der neue Eigentümer (oft: Vulture Fund) versucht, durch Veräusserung einzelner Teile zur Abtragung der angehäuften Schulden zu kommen. In vielen Fällen ist das die einzige Gelegenheit, den Restteil des Unternehmens wieder in die Gewinnzone zu bringen. Siehe Burn-Out Turnaround, Event-Driven Funds, Factoring, Hedge-Fonds- Kredite, Heuschrecken, Leveraged Buy-out, Private Equity Funds, Rekapitalisierung, Restrukturierung, Window on Technology.

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Alle Eintrage zum Buchstaben "A"

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 75,0% und 80,0% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Zwischen 75,0% und 80,0% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit unseren Partner-Brokern. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.