Ausfallgeld (deficiency compensation)

Umlagefinanzierte Zahlung als Lohnersatzleistung an Beschäftigte, die witterungsbedingt ihrem Beruf nicht nachgehen können; im besonderen Schlechtwettergeld und Winterausfallgeld (bad weather allowance) im Bauhauptgewerbe. Von einem Unternehmen oder von einer Krankenkasse gemäss Vertrag geleistete Zahlung an Versicherte bei krankheitsbedingtem Lohnausfall (sickness benefit, sick pay). Beschäftigten bei Insolvenz des Unternehmens aus einem durch Umlage gespeisten Fonds bezahltes Einkommen (insolvency pay) Von einer Versicherung bezahlte und je nach Vertrag zeitlich begrenzte Zahlung bei Verlust eines Gegenstandes, um seitens des Versicherten ein Ersatzobjekt in Anspruch nehmen zu können (in der Regel bei der Kraftfahrzeug-Versicherung).

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Alle Eintrage zum Buchstaben "A"

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 75,0% und 80,0% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Zwischen 75,0% und 80,0% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit unseren Partner-Brokern. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.