Anleihe, kündbare (callable bond)

Der Vorbehalt eines Emittenten, nach einigen, in den Emissionsbedingungen festgelegten Jahren das Papier zum Rückkauf aufzurufen. In der Regel geschieht dies dann, wenn die Verzinsung der Anleihe für den Emittenten teurer ist als die der Zinssatz für (langfristige) Darlehn. -Andererseits kann es aber auch sein, dass ein Unternehmen mit dem aus der Anleihe erlösten Geld hohe Gewinne erwirtschaftet hat. So ist die Tatsache erklärbar, dass oftmals der Kurs von Aktien einer Gesellschaft steigt, die eine Anleihe rückbezahlt hat.

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Alle Eintrage zum Buchstaben "A"

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 75,0% und 80,0% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Zwischen 75,0% und 80,0% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit unseren Partner-Brokern. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.