Aktien Orderarten

Die verschiedenen Aktien-Orderarten werden durch Zusätze kenntlich gemacht, die die Bedingungen für die Orderausführung definieren. Für Kauf- und Verkaufsorders kann beispielsweise der Zeitpunkt der Ausführung, eine Regelung bei Teilausführungen oder ein Limit vereinbart werden. Während unlimitierte Aktien-Orders sofort zum Marktpreis abgewickelt werden, kommen limitierte Aktien-Orders erst bei Über- oder Unterschreitung der eingerichteten Kursober- bzw. Kursuntergrenze (Limit) zur Ausführung.

Siehe hierzu Stop-Loss und Stop-Buy.

Erfahren Sie mehr zu Aktien-Orderarten auf unserem kostenlosen Infoseminar im Rahmen unserer Roadshow.

Alle Eintrage zum Buchstaben "A"

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 75,0% und 80,0% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Zwischen 75,0% und 80,0% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit unseren Partner-Brokern. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.