Amber Light (so auch oft in Deutschen gesagt; manchmal auch: Rote Flagge; seltener: Warnsignal)

In Bezug auf Finanzprodukte das Erreichen eines Kurses, das sofortiges Handeln des Inhabers des Vermögensgegenstandes erfordert. Siehe Ad-hoc-Mitteilung, Follow-up-Prüfung, Frontrunning, Gewinnwarnung, Publizität, situationsbezogene, Scalping, Veröffentlichung, unverzügliche, Umstände, bewertungswichtige Watchlist. American Depositary Receipts, ADRs: Aktien-Zertifikate, die von Banken der USA ausgegeben werden und Aktien ausländischer Gesellschaften verbriefen. Über ADRs können auf diese Weise ausländische Aktien an US-Börsen und (was für viele Anleger schon aus Gründen der Kurssicherungskosten wichtig ist) und in USD gehandelt werden. Ein ADR kann sich dabei auf eine Aktie, auf mehrere Aktien, aber auch lediglich auf einen Aktienbruchteil beziehen. Siehe Aktien-Zertifikat, Verbriefung, Zertifikat.

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Alle Eintrage zum Buchstaben "A"

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 75,0% und 80,0% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Zwischen 75,0% und 80,0% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit unseren Partner-Brokern. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.