Auslandsnachfrage (foreign demand)

Warenexporte aus einem Währungsgebiet in Länder ausserhalb dieser Region. Von der EZB laufend beobachtet, auch hinsichtlich der geographischen Gliederung. Denn die Auslandnachfrage bestimmt (unter Umständen sehr stark) den Wechselkurs des Euro. Siehe Aussenhandelsstatistik, Investitionsgüter, Ölpreis- Schocks, Zwei-Säulen-Prinzip. Vgl. Monatsbericht der EZB vom Oktober 2004, S. 43 ff. (mit Übersichten).

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Alle Eintrage zum Buchstaben "A"

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 75,0% und 80,0% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Zwischen 75,0% und 80,0% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit unseren Partner-Brokern. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.