Produktneuheiten (new product bias)

Bei der Berechnung des Preisindex der Lebenshaltung einzurechnende, von den Verbrauchern kürzlich in den Güterkorb aufgenommene Waren. Dabei unterscheidet die Statistik, ob ein neues Gut neben den alten Gütern von den Privathaushalten gekauft wird (Mikrowellengerät neben herkömmlichen Gas-und Elektroherden) oder das alte Gut ganz ersetzt (Inline-Skates statt Rollschuhe; letztere verschwinden vom Markt). -Grundsätzlich werden Produktneuheiten in die Berechnung des Preisindex der Lebenshaltung dann einbezogen, wenn sie sich am Markt durchgesetzt und eine gewisse Umsatzschwelle überschritten haben. Im einzelnen wirft das eine Reihe (umstrittener) Mess-Verfahren auf. Siehe Beschaffungs-Umschichtungen, Harmonisierter Verbraucherpreisindex, Inflationsmessung, Kompositions-Effekt, Qualitätsänderungen.

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Alle Eintrage zum Buchstaben "P"

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 61% und 73,2% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Zwischen 61% und 73,2% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit unseren Partner-Brokern. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.