Kreuzen Gleitende Durchschnitte

Gleitende Durchschnitte

Kreuzen GD 38 Longsignal

Überschreitet der Aktienkurs seinen Gleitenden Durchschnitt 38 (GD38), tritt das sogenannte Handelssignal "Kreuzen GD38 Long" auf. Hierbei ist zu beachten, dass der Höchstkurs des Vortages unter dem Gleitenden Durchschnitt 38 liegen muss. Dieses Handelssignal ist ein Durchschnittswert und wird aus den Schlusskursen der letzten 38 Handelstagen ermittelt. Hierbei erfolgt eine Aufaddierung aller Schlusskurse und eine Teilung durch 38.

Kreuzen GD38 Shortsignal

Unterschreitet der Aktienkurs seinen Gleitenden Durchschnitt 38 (GD38), tritt das sogenannte Handelssignal "Kreuzen GD38 Short" auf. Hierbei ist zu beachten, dass der Tiefstkurs des Vortages über dem Gleitenden Durchschnitt 38 liegen muss. Dieses Handelssignal ist ein Durchschnittswert und wird aus den Schlusskursen der letzten 38 Handelstagen ermittelt. Hierbei erfolgt eine Aufaddierung aller Schlusskurse und eine Teilung durch 38.

Alle Eintrage zum Buchstaben "K"

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 61% und 73,2% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Zwischen 61% und 73,2% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit unseren Partner-Brokern. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.