US-Arbeitslosenquote im Oktober auf 3.9 Prozent gestiegen

03.11.23 13:34 Uhr, dts-nachrichtenagentur.de

Die Arbeitslosenrate in den USA ist im Oktober auf 3.9 Prozent gestiegen, nach 3,8 Prozent im Vormonat.

Obdachloser
Obdachloser
über dts Nachrichtenagentur

Das teilte das US-Arbeitsministerium am Freitag in Washington mit. Die Unternehmen in den USA schufen dem Ministerium zufolge rund 150.000 neue Stellen außerhalb der Landwirtschaft. Insgesamt lag die Zahl der Arbeitslosen im Oktober bei 6,5 Millionen.

Die entsprechenden Zahlen werden von den Märkten mit Argusaugen beobachtet, weil man sich davon Rückschlüsse auf den weiteren Zinskurs der US-Notenbank erhofft. Zuletzt hatte die Fed den Leitzins unverändert in einer Spanne zwischen 5,25 und 5,50 Prozent belassen.

Ein robuster Arbeitsmarkt ermöglicht generell eher weitere Zinserhöhungen, steigende Arbeitslosigkeit verengt den Spielraum der Fed.

Trades kopieren und dabei lernen!
Jetzt mit dem Copy-Trading starten.
Wir zeigen Dir, wie es geht.

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 61% und 73,2% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Zwischen 61% und 73,2% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit unseren Partner-Brokern. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.