Bluestar Automated

Bluestar Automated

Seit 2022 können Positionen mit Bluestar nicht nur regelkonform und selbständig eröffnet werden, sondern bei Vorliegen der entsprechenden Ausstiegssignale auch automatisiert geschlossen werden.

Um dem Trader hier eine möglichst große Bandbreite der Einstellmöglichkeiten zu geben, erlaubt Bluestar Automated nicht nur die Definition der Einstiegs-, sondern auch der Ausstiegsempfindlichkeit.


Ein weiterer wesentlicher Unterschied zu Bluestar Pro ist die Möglichkeit des Backtestings. Hierdurch wird der Trader in die Lage versetzt die für die Vergangenheit besten Einstellungen zu ermitteln und daraus resultierend Rückschlüsse auf die Zukunft zu ziehen.

Die einzelnen Komponenten werden in dieser Version nicht grafisch dargestellt.

Folgende Entscheidungen werden im Vorfeld benötigt

Welcher Markt soll gehandelt werden?

In welcher Zeiteinheit soll gehandelt werden?

Definition der Ein- und Ausstiegsempfindlichkeit (Vola 1-10)

Risiko pro Trade in Euro (Gewinnmitnahme erfolgt bei Ausstiegssignal)

Entfernung des Stopps zum Fibonacci Retracement

Fragen?

Nicht sicher wonach Du suchst? Oder Du möchtest einfach nur etwas klären? Wir freuen uns mit Dir zu sprechen und die Dinge für Dich zu klären. Jederzeit!

Ruf uns an

+49 30 5900 911 0

Schreibe uns eine Mail

office@trading-house.net

Oder komm vorbei

Karte anzeigen

Vor- und Nachteile vom Bluestar Automated Handelssystem.

...

Vorteile

  • Ein- und Ausstieg erfolgen regelkonform
  • Möglichkeit des Backtestings

Nachteile

  • Rechner und Metatrader müssen rund um die Uhr laufen (Ein- und Ausstieg)
  • Keine Visualisierung im Chart (Black Box)
...

Du möchtest mehr über die Funktionsweise des Bluestar Automated wissen?

Wir zeigen Dir gerne persönlich mehr. Am besten du vereinbart hier einen Termin für eine unverbindliche Präsentation.

Präsentationstermin vereinbaren

Erfahre mehr über unsere anderen Handelssysteme.

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 75,0% und 80,0% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Zwischen 75,0% und 80,0% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit unseren Partner-Brokern. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.