19.05.2019 - 00:56 Uhr

Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland / ++ ...

++ Zeugenaufruf - Gefährdung des Straßenverkehrs auf der A 28 in Fahrtrichtung Leer mit mehreren Unfällen ++

Oldenburg - ++ Am Samstag, 18.05.2019 melden mehrere Verkehrsteilnehmer gegen 13:20 Uhr einen unsicher und auffällig Schlangenlinien fahrenden Pkw auf der A 28 im Bereich des Autobahndreiecks Oldenburg-West in Fahrtrichtung Leer. Dabei handelt es sich um den schwarzen Seat Leon eines 23-Jährigen aus Westerstede. Während der Fahrt mit z.T. hoher Geschwindigkeit kommt es zu mehreren Unfällen auf der Autobahn, u.a. mit einem Fahrschulwagen. Außerdem kollidiert der Unfallverursacher mit der Mittelschutzplanke bzw. mit einem Fahrbahnteiler aus Beton.

Der Seat kommt durch einen weiteren Unfall an der Anschlussstelle Westerstede in Höhe der Einmündung in die Ammerlandallee zum Stehen. Bei diesem Unfall werden zwei weitere Fahrzeuge beschädigt.

Im Rahmen der Unfallaufnahme wird festgestellt, dass der 23-Jährige erheblich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln steht. Sein Führerschein wird daher sichergestellt. Strafverfahren u.a. wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort werden eingeleitet, weitere Ermittlungen laufen derzeit. Die bisher festgestellte Schadenssumme beträgt ca. 13.000 EUR.

Unklar ist derzeit noch, wo in Oldenburg der schwarze Seat losgefahren ist und ob weitere Verkehrsteilnehmer gefährdet wurden. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich bei der Autobahnpolizei Oldenburg unter der Rufnummer 04402/933-0 zu melden. ++

OTS: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/68440 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_68440.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland PK BAB Oldenburg Telefon: +49(0)4402-933 115 E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektion_olden burg_stadt_ammerland

https://twitter.com/polizei_ol