09.08.2019 - 13:34 Uhr

Robert Geisendörfer Sonderpreis 2019 geht an funk

ARD, München

Logo: ARD
Logo: ARD

München (pressrelations) -
Der Robert Geisendörfer Sonderpreis geht in diesem Jahr an Florian Hager, Programmgeschäftsführer von funk, sowie Sophie Burkhardt, stellvertretende Programmgeschäftsführerin. Die Jury würdigt damit ihre Leistung für die Konzeption und den Aufbau des Content-Netzwerkes funk. Die Preisverleihung findet im Berliner Haus des Rundfunks am Donnerstag, den 26. September 2019, statt.

Content-Netzwerk für junge Zielgruppen
funk ist im Oktober 2016 mit dem Auftrag gestartet, 14- bis 29-Jährige mit öffentlich-rechtlichen Inhalten zu erreichen und das an den Orten im Netz, an denen sie unterwegs sind. Die über 70 Formate aus den Bereichen Information, Orientierung und Unterhaltung sind auf YouTube, Instagram, Facebook, Snapchat und Tik Tok sowie der WebApp funk.net zu finden, hier findet sich auch eine Übersicht aller Formate. Die Inhalte entstehen in Redaktionen von ARD und ZDF in ganz Deutschland sowie zusammen mit Creatorn und Produzenten. Die funk-Zentrale in Mainz trifft strategische Entscheidungen, entwickelt das Angebotsportfolio und optimiert zusammen mit den Partnern die Formate.

Florian Hager ist seit Juni 2015 in seiner Funktion als Programmgeschäftsführer tätig. Sophie Burkhardt übernahm die stellvertretende Programmgeschäftsführung im November 2015. Mehr Informationen zu ihren Biografien gibt es im funk-Presseportal.

Der Robert Geisendörfer Preis
Der Preis: Der Robert Geisendörfer Preis wird seit 1983 alljährlich im Gedenken an den christlichen Publizisten Robert Geisendörfer (1910-1976) verliehen. Ausgezeichnet werden Hörfunk- und Fernsehsendungen aus allen Programmsparten, die das persönliche und soziale Verantwortungsbewusstsein stärken und zur gegenseitigen Achtung der Geschlechter beitragen. Mit dem Sonderpreis wird darüber hinaus eine exemplarische publizistische oder künstlerische Leistung gewürdigt.
Pressekontakt:
ARD
Arnulfstrasse 42
80335 München
Deutschland

Telefon: 07221/929-4475
Telefax: 07221/929-6305.

Mail: info@das-erste.de
URL: http://www.ard.de

ARD

Die ARD ist die Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland. Zehn selbständige, staatsunabhängige Landesrundfunkanstalten bilden diese Gemeinschaft. Elftes ARD-Mitglied ist die Auslandsrundfunkanstalt Deutsche Welle (DW).
Das Fernsehangebot der ARD reicht von den Dritten Programmen über das Erste Deutsche Fernsehen bis zu den Kulturprogrammen 3sat und ARTE. Hinzu kommen die Spartenprogramme Der Kinderkanal und Phoenix, sowie das digitale Bouquet ARD Digital. Außerdem verfügt die ARD über mehr als 50 Radioprogramme: je mindestens vier der einzelnen Landesrundfunkanstalten und zwei bundesweite Hörfunkprogramme.

  


Diese Pressemitteilung wurde zur Verfügung getstellt von der pressrelations GmbH.