17.05.2022 - 22:20 Uhr

iGaming als finanziell vorteilhafte Alternative zu landbasierten Casinos

 
Quelle: Pixabay.com

Das Online-Glücksspiel hat in den letzten beiden Jahren ein erhebliches Wachstum erlebt, nicht zuletzt aufgrund der besonderen Umstände. Während der Rest der Welt wieder zur Normalität zurückkehrt, verstetigt sich die Stellung des iGamings als Alternative zu einem herkömmlichen Casinoabend. Zu den wichtigsten Gründen hierfür gehören die finanziellen Vorteile des Spielens im Internet. Denn das Casino ist bekanntlich nicht das billigste Hobby. Online Casinos sind aber gleich in mehrerlei Hinsicht günstiger als die traditionelle Konkurrenz.

Geringere Ausgaben für Essen und Getränke

Jeder, der schon einmal ein paar Stunden am Spieltisch gesessen hat, weiß, wie hungrig das Casino machen kann. Schließlich arbeitet der Körper auf Hochtouren: Das Gehirn rechnet ständig die Wahrscheinlichkeiten jedes Spielzugs durch, Adrenalin schießt durch die Adern und regt den Kreislauf zu Höchstleistungen an. Und auch der Wasserverlust durch verstärktes Schwitzen will ausgeglichen werden. Die Kosten für die Verpflegung machen also einen erheblichen Anteil der Kosten bei einem Casinobesuch aus. Und während es in den USA üblich ist, dass Casinos ihren Gästen die Getränke spendieren, müssen hierzulande jede Cola und jeder Gin Tonic bezahlt werden. Wer von zu Hause aus spielt, kommt hier viel günstiger Weg, selbst wenn er das Essen bei einem Lieferdienst bestellt. Es bleibt also mehr Geld zum Spielen – oder zum Sparen – übrig.

Ersparnisse durch Online Casino Boni

Die Betreiber von Online Casinos haben deutlich geringere Kosten, da sie keine Miete bezahlen müssen und auch weniger Personal beschäftigen. Das gibt ihnen die Möglichkeit, Werbeaktionen mit Bonusangeboten durchzuführen, wie sie für landbasierte Casinos völlig undenkbar wären. Es finden sich weitere Details dazu auf wunderino-online.de, aber im Wesentlichen handelt es sich hierbei um Einzahlungsboni und Freispiele bei bestimmten Slots. Mit diesen Angeboten ist es teilweise möglich, mehrere Stunden kostenlos zu spielen, gleichzeitig besteht die Chance auf einen Geldgewinn. Die Angebote haben zwar auch ihre Grenzen: Das gewonnene Geld lässt sich nicht ohne weiteres auszahlen, es muss zunächst mehrmals umgesetzt werden. Trotzdem sind solche Boni ein erheblicher Vorteil gegenüber traditionellen Casinos, wo den Gästen kein einziger Euro geschenkt wird. Früher war es nötig, sich als Neukunde anzumelden, um in den Genuss solcher Boni zu kommen. Mittlerweile gibt es aber auch zahlreiche Online Casinos, die Bonusprogramme für treue Kunden betreiben. Damit gibt es gewissermaßen einen Vielspieler-Rabatt.

Keine Kosten für die Anreise

Auch die Kosten für die Anreise zu einem landbasierten Casino sind nicht zu unterschätzen. Wer nur am Automaten spielen möchte, findet vielleicht in der Nachbarschaft eine Spielothek, die er bequem zu Fuß erreichen kann. Aber wer das große Spiel bevorzugt, muss in Deutschland weite Wege auf sich nehmen – außer er wohnt zufällig in Bad Wiessee oder Baden-Baden. Denn nur wenige Großstädte haben ihr eigenes Casino, meist liegen die Spielbanken in entlegenen Kurorten. Eine Fahrt von 100 Kilometern oder mehr macht sich angesichts steigender Benzinpreise schmerzhaft im Geldbeutel bemerkbar. Und wer mit der Bahn anreist, muss vor Ort übernachten, denn wenn die Spielbank in den frühen Morgenstunden schließt, geht kein Zug mehr. Die Reisekosten für einen Spielabend im eigenen Wohnzimmer sind hingegen genau null.