Quantitätstheorie (quantity theory)

In ihrer einfachen Form die Feststellung, dass bei Vermehrung der Geldmenge (bei gleicher Umlaufsgeschwindigkeit) die Güterpreise steigen, wenn sich nicht auch gleichzeitig das Handelvolumen erhöht hat. Siehe Geldmenge, Inflation. Vgl. Monatsbericht der Deutschen Bundesbank vom Januar 2005, S. 18 ff. (langfristige und kurzfristige Betrachtung).

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 61% und 73,2% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Zwischen 61% und 73,2% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit unseren Partner-Brokern. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.