14.01.2020 - 22:21 Uhr

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / ...

Pressemeldung der PD Wiesbaden vom 14.01.2020 Widerstand nach Platzverweis Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

Wiesbaden - Widerstand nach Platzverweis Ort: Otto-Reutter-Straße Zeit: Dienstag, 14.01.20, 09.00 Uhr

Nachdem ein 25jähriger Mann aufgrund Fehlverhaltens seine Hospitation an einer Schule in der Otto-Reutter-Straße am gestrigen Tage beendet bekam, erschien dieser am Dienstagmorgen gegen 08.30 Uhr erneut in der Schule und wurde wieder auffällig. Hinzugerufene Polizeibeamte erteilten ihm einen Platzverweis und mussten ihn vom Schulgrundstück tragen, da er sich zunächst einfach fallen ließ. Dann entfernte er sich vorläufig, wurde aber kurz darauf von den Beamten erneut vor einem Klassenzimmer festgestellt. Bei seiner Festnahme leistete er nun erheblichen Widerstand durch Tritte und Schläge, der nur durch den Einsatz von Pfefferspray unterbunden werden konnte. Bis zum Unterrichtsende wurde er dem Polizeigewahrsam zugeführt. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Verkehrsunfall mit zwei Verletzten Ort: Bahnhofsvorplatz/Kaiser-Friedrich-Ring Zeit: Dienstag, 14.01.2020, 11.44 Uhr

Eine 60jährige Frau aus Wiesbaden verursachte am Dienstagmittag am Bahnhofsvorplatz einen Verkehrsunfall, bei dem zwei Fußgänger verletzt wurden. Sie befuhr mit ihrem schwarzen KIA den Gustav-Stresemann-Ring in Richtung Kaiser-Friedrich-Ring und beachtete zunächst das Rotlicht am Bahnhofsvorplatz. Mehrere Zeugen gaben an, dass die Fußgängerampel auf grün geschaltet habe und Fußgänger aus beiden Richtungen die Fahrbahn betraten. Plötzlich sei der schwarze KIA eingefahren und habe zwei Personen verletzt. Eine 35jährige Frau aus Wiesbaden wurde auf die Motorhaube aufgeladen, ein 53 Jahre alter Mann aus Mainz wurde vom Fahrzeug gestreift und stürzte zu Boden. Beide wurden zur medizinischen Behandlung in Wiesbadener Krankenhäuser verbracht. Es entstand Sachschaden von 3500 Euro. Während der Unfallaufnahme wurde der Verkehr durch die kommunale Verkehrspolizei geregelt.

gefertigt: A. Klein, PHK und KvD

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen Polizeidirektion Wiesbaden Kommissar vom Dienst

Telefon: (0611) 345-2132 E-Mail: KvD.Wiesbaden.ppwh@polizei.hessen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11815/4492063 Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen