30.06.2020 - 13:01 Uhr

Polizeipräsidium Ludwigsburg / BAB8/ Stuttgart-Möhringen: LKW ...

BAB8/ Stuttgart-Möhringen: LKW verliert Ladung; Ditzingen: Nissan abgedrängt - 10.000 Euro Sachschaden; Gerlingen: Unbekannte fährt Fußgänger auf Zebrastreifen an

Ludwigsburg - BAB8/ Stuttgart-Möhringen: LKW verliert Ladung - Polizei sucht Zeugen

Vermutlich aufgrund mangelnder Ladungssicherung verlor ein LKW am Montag gegen 11:20 Uhr Bauschutt und Metallschrott auf der Bundesautobahn 8 zwischen der Anschlussstelle Stuttgart-Möhringen und dem Autobahnkreuz Stuttgart. Der LKW und ein nachfolgender Mazda waren beide auf dem mittleren Fahrstreifen in Fahrtrichtung München unterwegs, als der LKW die Ladung verlor. Dem nachfolgenden 60-Jährigen in seinem Mazda war es nicht mehr möglich auszuweichen, weshalb er die verlorene Ladung überfuhr und sein Wagen im Frontbereich stark beschädigt wurde. Der LKW-Fahrer bemerkte den Verlust seiner Ladung nicht und setzte seine Fahrt fort. Der Sachschaden am Mazda wird auf etwa 3.000 Euro geschätzt. Die Verkehrspolizeiinspektion des Polizeipräsidiums Ludwigsburg hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen können sich unter Tel. 0711 6869 0 melden.

Ditzingen: Nissan abgedrängt - 10.000 Euro Sachschaden.

Im Tunnel bei Ditzingen auf der Landesstraße 1177 (L1177) kam es am Dienstag gegen 0:10 Uhr zu einem Vorfall und das Polizeirevier Ditzingen sucht nun dringend nach Zeugen. Ein 21-Jähriger fuhr mit seinem Nissan auf der L1177 aus Ditzingen kommend in Richtung Hirschlanden, als ihm im Tunnel bei Ditzingen nach etwa der Hälfte der Strecke ein Fahrzeug entgegenkam. Der bislang unbekannte Fahrzeuglenker war so weit auf der Fahrspur des 21-Jährigen, dass dieser nach rechts ausweichen musste und dabei mit den Reifen und den Felgen gegen den Bordstein schrammte. Das Ausweichmanöver reichte jedoch nicht, denn das unbekannte Fahrzeug streifte noch im Gegenverkehr an der kompletten linken Seite des Nissan entlang. Das Fahrzeug hielt nicht an und entfernte sich von der Unfallstelle. Der verursachte Sachschaden am Nissan wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt. Von dem unfallverursachenden Fahrzeug ist bekannt, dass es sich um einen größeren silberfarbenen Pkw oder SUV ähnlich einem Audi Q7 gehandelt haben könnte. Auffällig waren die LED-Scheinwerfer an der Front. Das Polizeirevier Ditzingen ist unter Tel. 07156 4352 0 erreichbar.

Gerlingen: Unbekannte fährt Fußgänger auf Zebrastreifen an - Zeugen gesucht

Ein 60-Jähriger wollte am Samstag gegen 7:00 Uhr über den Zebrastreifen im Kreuzungsbereich der Hauptstraße und Kirchstraße in Gerlingen die Fahrbahn überqueren, als er von einer Unbekannten in einem Fiat angefahren worden sein soll. Der Mann hatte wohl bereits etwa ein Drittel des Weges über die Fahrbahn zurückgelegt, als eine bislang unbekannte Fahrzeuglenkerin in einem Fiat aus Richtung Ortsmitte über die Hauptstraße gekommen sei. Diese habe zwar noch gebremst, den 60-Jährigen aber trotzdem noch am Bein erfasst, so daß er in der Folge zu Boden geworfen worden wäre. Der Fiat sei kurzzeitig zum Stillstand gekommen, dann aber mit quietschenden Reifen wieder angefahren und von der Unfallstelle geflüchtet. Der 60-Jährige wurde bei dem Vorfall leicht verletzt. Die unbekannte Fahrzeuglenkerin sei etwa 30 Jahre alt und von mitteleuropäischem Erscheinungsbild gewesen, habe die dunkelbraunen Haare als kurzen Pagenschnitt getragen und eine mollige Figur gehabt. Bei ihrem Fahrzeug soll es sich um einen Fiat Punto in weiß mit einem Stuttgarter Kennzeichen (S) gehandelt haben. Das Polizeirevier Ditzingen bittet Zeugen sich unter Tel. 07156 4352 0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110974/4638415 Polizeipräsidium Ludwigsburg