Zweitligist Osnabrück entlässt Cheftrainer Schweinsteiger

Der kriselnde Zweitligist VfL Osnabrück trennt sich von Cheftrainer Tobias Schweinsteiger.

Fußbälle (Archiv)
Fußbälle (Archiv)
über dts Nachrichtenagentur

Die Verantwortlichen und zuständigen Gremien des VfL hätten sich auf eine "Neuausrichtung" im Bereich Sport verständigt, teilte der Verein am Dienstag mit. Nach eingehender Analyse der Entwicklung, den letzten Ergebnissen und zahlreichen internen Gesprächen, sei man zu dem Schluss gekommen, der Mannschaft auf der Position des Cheftrainers einen "neuen Impuls" geben zu müssen.

Interimistisch sollen die bisherigen Co-Trainer Martin Heck und Tim Danneberg übernehmen.

"Tobias hat uns vor rund einem Jahr in einer prekären Situation in der 3. Liga übernommen", sagte VfL-Geschäftsführer Michael Welling. "Sein Anteil an einer unglaublich erfolgreichen Rückserie und dem Aufstieg in die 2. Bundesliga ist wahnsinnig groß." Auch deshalb sei man ihm "zu großem Dank verpflichtet". Zur am Dienstag beschlossenen Neuausrichtung gehört auch, zusätzlich zum Sportdirektor zukünftig wieder einen Geschäftsführer Sport zu installieren, der die Gesamtverantwortung für den sportlichen Bereich tragen soll. In der Tabelle war der VfL zuletzt auf den letzten Platz abgerutscht.

14.11.23 14:36 Uhr, dts-nachrichtenagentur.de

Trades kopieren und dabei lernen!
Jetzt mit dem Copy-Trading starten.
Wir zeigen Dir, wie es geht.

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 75,0% und 81,3% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Zwischen 75,0% und 81,3% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit unseren Partner-Brokern. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.