15.10.2020 - 09:32 Uhr

Ern?hrung - f?r Radsportler der Schl?ssel zu besserer Leistung

Die Radsaison erreicht im Herbst ihren H?hepunkt. Die Hitze des Sommers ist vorbei und es gilt, sich Muskeln f?r den Winter anzutrainieren. Dabei hei?t es, nun blo? keine Verletzungen riskieren und die maximale Leistung abzurufen - auch bei den letzten Wettk?mpfen des Jahres. Dass die Ern?hrung dabei eine gro?e Rolle spielt, ist bekannt. Daher hat das wissenschaftliche Team von Peeroton lange Jahre in die Forschung investiert, um spezifische, auf den Radsport und seine Anforderungen abgestimmte Nahrungserg?nzungsmittel und Energiebooster zu entwickeln, um optimale Bedingungen f?r Radsportler schaffen zu k?nnen. https://peeroton.com/dein-sport/radfahren/?p=1

Wien (pts014/15.10.2020/09:30) - Die Radsaison erreicht im Herbst ihren H?hepunkt. Die Hitze des Sommers ist vorbei und es gilt, sich Muskeln f?r den Winter anzutrainieren. Dabei hei?t es, nun blo? keine Verletzungen riskieren und die maximale Leistung abzurufen - auch bei den letzten Wettk?mpfen des Jahres. Dass die Ern?hrung dabei eine gro?e Rolle spielt, ist bekannt. Daher hat das wissenschaftliche Team von Peeroton lange Jahre in die Forschung investiert, um spezifische, auf den Radsport und seine Anforderungen abgestimmte Nahrungserg?nzungsmittel und Energiebooster zu entwickeln, um optimale Bedingungen f?r Radsportler schaffen zu k?nnen. https://peeroton.com/dein-sport/radfahren/?p=1

Richtige Vorbereitung und Ern?hrung vor einem Wettkampf

Um w?hrend des Wettkampfes die volle Leistung des K?rpers abrufen zu k?nnen, sollte dieser - zus?tzlich zum Training - mit der richtigen Nahrung vorbereitet werden. Dabei muss beachtet werden, dass Radfahrer sowohl Energie aus dem aeroben als auch aus dem anaeroben Energiestoffwechsel beziehen, weshalb auf Fette nicht vollends verzichtet werden darf. Vor sportlicher Bet?tigung sollten die Kohlenhydratspeicher, aufgef?llt werden, speziell f?r diejenigen, die nicht Unmengen an Spagetti zu sich nehmen wollen, gibt es den speziellen CARBO Plus Kohlenhydratzusatz. Wenn es dann zum Wettkampftag geht, braucht der K?rper zus?tzliche Energie, kann aber keine gro?en Mahlzeiten verdauen. Ganz zu schweigen davon, diese auch w?hrend eines Wettbewerbes auch entsprechend aufzunehmen.

W?hrend des Wettkampfes

Bei gro?er Belastung hat der K?rper einen extrem hohen Energieverbrauch, was oftmals Grund eines Leistungseinbruchs ist. Die Muskeln ben?tigen eine regelm??ige Zufuhr an Energie, welche zun?chst aus den Kohlenhydraten bezogen werden kann. Sobald diese aufgebraucht sind, kann es zu einer schnellen Senkung des Blutzuckerspiegels kommen.

"Als Ersatz und Auff?llung der Energiespeicher eignen sich leichtverdauliche Riegel, wie die POWERBACK-Riegel von Peeroton, die gen?gend komplexe Kohlenhydrate in Form von Haferflocken enthalten. Sollte man jedoch schon 1 Stunde vor dem Sport verzehren, damit die Kohlenhydrate auch abgerufen werden k?nnen. Zus?tzlich dazu muss fr?hzeitig ausreichend Wasser getrunken werden, damit das Wunderwerk K?rper auch die entsprechende Power abrufen kann. Heute sind im Hochleistungssport gerade bei Getr?nken Nahrungserganzungsmittel unverzichtbar, um die Leistung auch abzurufen", so Dr. Olaf Sonntag, Mitglied des Peeroton-Expertenbeirats.

Als Alternative oder Zusatz greifen Sportler gerne zum Energizer Ultra Gel, kann man in der Trink-Flasche mit Wasser mitnehmen, da dieses w?hrend einer Wettkampfsituation leicht einzunehmen ist, innerhalb weniger Minuten wirkt und viele Mineralstoffe enth?lt. Wer kein Wasser mehr hat kann das neue Hydrogel verwenden, das man auch ohne Wasser zu sich nehmen kann.

Nach dem Wettkampf: Die richtige Ern?hrung bei der Regeneration

"Die Regeneration ist eine entscheidende Phase des Radsportlers, welche durch die Ern?hrung positiv beeinflusst werden kann. Hierbei ist es wichtig, den Fl?ssigkeitsspiegel, die Energie- Proteinspeicher und den Elektrolythaushalt wieder aufzuf?llen", so Olaf Sonntag, Durch mangelhafte Ern?hrung kann es langzeitig zu einem Leistungsverlust kommen und im schlimmsten Fall sogar die Verletzungsgefahr steigern. Daher sollte Wert auf eine zun?chst kohlenhydrathaltige, danach ausgewogene Ern?hrung gelegt werden. Mineralstoffe k?nnen bei Bedarf durch Nahrungserg?nzungen eingenommen werden, um die Regeneration zu beschleunigen.

Radsportler finden auf https://peeroton.com/ einen von Experten ausgearbeiteten Ern?hrungsgrundlage zum Thema Radsport und viele weitere Informationen zur Nr. 1-Sportnahrung mit System: Peeroton.

(Ende)

Aussender: Peeroton GmbH Ansprechpartner: Mag. Reinhard M?seneder Tel.: +43 664 18 11 764 E-Mail: Reinhard.moeseneder@peeroton.com Website: www.peeroton.com

Wien (pts014/15.10.2020/09:30)