07.04.2021 - 19:47 Uhr

L?sungen gesucht

Frankfurter Rundschau - Die Scharm?tzel in der Ostukraine und der russische Truppenaufmarsch an der Grenze zum Nachbarland Ukraine sind beunruhigend. Deutschland, die anderen EU-Staaten und die USA m?ssen dazu beitragen, den Konflikt zu entsch?rfen, so schwierig und kompliziert das sein mag. Daf?r reichen ...

Frankfurter Rundschau - Die Scharm?tzel in der Ostukraine und der russische Truppenaufmarsch an der Grenze zum Nachbarland Ukraine sind beunruhigend. Deutschland, die anderen EU-Staaten und die USA m?ssen dazu beitragen, den Konflikt zu entsch?rfen, so schwierig und kompliziert das sein mag. Daf?r reichen keine einfachen Appelle, beide Seiten m?gen sich m??igen. Auch die Debatte ?ber die Integration der Ukraine in die Nato ist nicht zielf?hrend, weil ein Aufnahmeprozess zu lange dauert, kurzfristig die Auseinandersetzung nicht beruhigt und Russland unn?tig provozieren w?rde. Es hilft auch nicht, wenn die USA Russland drohen und US-Pr?sident Joe Biden den russischen Pr?sidenten Wladimir Putin als Killer bezeichnet. Vielmehr sollten die westlichen Staaten dar?ber nachdenken, wie sich die Gespr?che mit Moskau ?ber einen Friedensprozess f?r die Ostukraine wiederbeleben lassen. Ein Schritt k?nnte sein, wenn sich Europa mit der Biden-Administration auf ein deeskalierendes Vorgehen verst?ndigen w?rde.

Pressekontakt:

Frankfurter Rundschau Ressort Politik Telefon: 069/2199-3222

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/10349/4883488 Frankfurter Rundschau