05.02.2020 - 20:36 Uhr

Zentrale Autobahnbrücke in Köln soll auf acht Spuren verbreitert werden

Köln - Der Landesbetrieb Straßen NRW will die Autobahn A4 zwischen dem Autobahnkreuz Köln-Süd und dem Autobahnkreuz Gremberg von sechs auf acht Spuren erweitern. Nach Information des "Kölner Stadt-Anzeiger" (Donnerstag-Ausgabe) muss dafür die Rodenkirchener Brücke verbreitert werden. Im ...

Köln - Der Landesbetrieb Straßen NRW will die Autobahn A4 zwischen dem Autobahnkreuz Köln-Süd und dem Autobahnkreuz Gremberg von sechs auf acht Spuren erweitern. Nach Information des "Kölner Stadt-Anzeiger" (Donnerstag-Ausgabe) muss dafür die Rodenkirchener Brücke verbreitert werden. Im schlechtesten Fall müsste das Bauwerk abgebrochen werden, um Platz für einen Neubau zu schaffen. "Wir haben einen klaren Planungsauftrag und prüfen alle Varianten", sagte der Projektleiter von Straßen NRW, Rüdiger Däumer. Die Rodenkirchener Brücke wurde zuletzt im Jahr 1994 erweitert.

Pressekontakt:

Kölner Stadt-Anzeiger Newsdesk Telefon: 0221 224 2080

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/66749/4512484 Kölner Stadt-Anzeiger