14.10.2021 - 10:48 Uhr

Bäcker, Drechsler, Fassbauer: MDR startet Themenwoche zum Handwerk in Mitteldeutschland

Leipzig - Der MDR hat die „Handwerker“ im Haus: Vom 18. bis 23. Oktober dreht sich beim Mitteldeutschen Rundfunk alles rund um das Handwerk in der Region. Im Mittelpunkt der Berichterstattung in Mediathek, TV, Radio und den sozialen Medien stehen wichtige Zukunftsfragen der Branche wie Nachwuchsgewinnung, Digitalisierung und Diversität. Den Auftakt der MDR-Themenwoche macht die vierteilige Serie „Zeigt uns eure Welt“, die bereits ab 16. Oktober in der ARD-Mediathek abgerufen werden kann und zudem von Montag bis Donnerstag (18. bis 21. Oktober), jeweils ab 19.50 Uhr im MDR-Fernsehen läuft.

Erstmals wirft der MDR im Rahmen eines Kooperationsprojektes mit den mitteldeutschen Handwerkskammern einen umfassenden Blick auf das Handwerk in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Mit dieser Themenwoche würdigt der MDR die Branche als wichtiges Rückgrat der Gesellschaft. Im Fokus steht der Dialog mit den Handwerkerinnen und Handwerkern in Mitteldeutschland. Zahlreiche Dokumentationen, Berichte und thematische Wochenserien beschäftigen sich mit den künftigen Herausforderungen des Handwerks vor Ort. Produziert werden diese unter anderem von den drei Landesmagazinen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie von den MDR-Radioprogrammen aus den Landesfunkhäusern in Dresden, Magdeburg und Erfurt.

MDR-Sachsen mit Publikumsdialog beim Bäcker

Die Hörfunkreihe „Dienstags Direkt“ von MDR SACHSEN – Das Sachsenradio findet am 19. Oktober als Außenveranstaltung mit Publikum statt. Im Backhaus Hennig in Zwenkau werden bis zu 40 Handwerkerinnen und Handwerker erwartet. Im Anschluss an die Sendung steht MDR SACHSEN-Funkhauschef Sandro Viroli in einem lockeren Publikumsdialog Rede und Antwort.

Neue Doku-Soap „Zeigt uns eure Welt“

„Meisterliche Entdeckungen mit Sarah und Lars“ gibt es ab 18. Oktober in der neuen vierteiligen MDR-Vorabendserie mit Sarah von Neuburg und Lars-Christian Karde. Die bekannten MDR JUMP-Moderatoren steigen tief ins mitteldeutsche Handwerk ein. Sie porträtieren Handwerker, erzählen das Schöne, Einzigartige und Vielfältige an diesen Berufen, blicken aber auch auf die Sorgen der Meister und Gesellen: Wie sehen Bäcker, Klempner, Tischler und Braumeister ihre Zukunft? Die Reihe ist ab 16. Oktober in der ARD-Mediathek abrufbar und zudem vom 18. bis 21. Oktober, täglich um 19.50 Uhr im MDR-Fernsehen zu sehen. Begleitet wird die Vorabend-Serie im Radio von MDR JUMP.

„Fakt ist!“ aus Erfurt: „Volle Bücher, keine Leute – Großbaustelle Handwerk“

Handwerkliche Berufsausbildung ist ein Thema, wenn Fachleute aus Wissenschaft und Handwerk bei „Fakt ist!“ aus Erfurt am 18. Oktober diskutieren: ab 20.15 Uhr im MDR-Livestream und ab 22.10 Uhr im MDR-Fernsehen. Aber auch Unternehmerinnen und Unternehmer sowie zum Teil frustrierte Kundinnen und Kunden kommen in der Gesprächsrunde zu Wort. Erwartet werden als Gäste unter anderem Stefan Lobenstein, Präsident Handwerkskammer Erfurt; Dr. Sigrun Nickel, Wissenschaftlerin vom Centrum für Hochschulentwicklung und Dorothee Schwertfeger, Geschäftsführerin einer Innenausbaufirma.

Außergewöhnliche Handwerksberufe und Sorgen bei der Nachfolge

Bei „MDR um 2“ gibt es vom 18. bis 22. Oktober eine fünfteilige Serie über außergewöhnliche Handwerksberufe in Mitteldeutschland: Vorgestellt werden zum Beispiel Fassbauer, Drechsler, Instrumentenbauer, Schnitzer und Schießscheibenbauer. Im Wirtschaftsmagazin „MDR Umschau“ geht es am 19. Oktober, ab 20.15 Uhr im MDR-Fernsehen um das Thema „Nachfolger gesucht“. Vorgestellt wird unter anderem eine traditionsreiche Kunst-Schmiede aus Bad Muskau, die bisher noch keinen Nachfolger gefunden hat.

„MDRfragt“: 47.000 Menschen zum Handwerk

Um die aktuelle Situation des Handwerks aus Branchen- und Kundensicht geht es bei der jüngsten Umfrage des digitalen Meinungsbarometers „MDRfragt“: Wie wirken sich Fachkräftemangel und Materialknappheit in der Praxis aus? Was muss getan werden, um Handwerkermangel entgegenzuwirken? Wie ist das Image von Handwerkern? Die Ergebnisse der Befragung werden in der aktuellen Themenwoche unter www.mdrfragt.de veröffentlicht. Derzeit sind bereits mehr als 47.000 Menschen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen Mitglieder der „MDRfragt“-Gemeinschaft.

Datenprojekt zu Handwerksberufen

Zur Handwerkerwoche wurde auch ein umfangreiches datenjournalistisches Projekt gestartet. Das im MDR-Landesfunkhaus Sachsen-Anhalt angesiedelte „MDRdata“-Team hat unter anderem eine Analyse zur Entwicklung von Handwerkerberufen für ganz Mitteldeutschland erstellt, die im Web auf mdr.de veröffentlicht wird. Anhand der Daten wurden Beispiele und Entwicklungen herausgearbeitet, die in der Themenwoche mit Reportergeschichten erlebbar gemacht werden.

#handwerkmitzukunft

Zahlreiche Angebote zur aktuellen Themenwoche gibt es zudem zielgruppengenau aufbereitet auch auf den Social-Media-Kanälen des MDR unter dem gemeinsamen Hashtag #handwerkmitzukunft.

Pressekontakt:

MDR, Presse und Information, Alexander Hiller, Tel.: (0341) 3 00 64 72,
E-Mail: presse@mdr.de, Twitter: @MDRpresse

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4cff79