25.11.2021 - 17:38 Uhr

Neue Glücksspielgesetze in Deutschland – und was das für den Aktienmarkt bedeutet

 
Quelle: Pixabay

Seit Juli 2021 ist Online Glücksspiel in Deutschland tatsächlich legal. Die Umsatzzahlen der Online Spielotheken kennen seitdem nur eine Richtung: Nach oben. Aber was genau bedeutet das für Anleger, die in die iGaming Branche investieren wollen? Und welche Unternehmen bieten sich für ein Investment besonders an? Wir haben alle Informationen in folgendem Artikel zusammengefasst. 

Das neue Glücksspielgesetz

Online Glücksspiel gehört auf der ganzen Welt zu den beliebtesten Online Aktivitäten überhaupt. Das liegt nicht nur daran, wie technisch ausgefeilt und hochwertig die Online Spielautomaten inzwischen sind, sondern auch wie bequem es ist, direkt von Zuhause spielen zu können. Zusätzlich dazu bieten die meisten Provider inzwischen auch Lösungen für mobile Endgeräte an – inzwischen kann man die Online Spielotheken also quasi von überall nutzen. 

Spieler aus Deutschland mussten bisher allerdings mit einigen Einschränkungen leben. Denn bisher gab es für Online Spielotheken in Deutschland, bis auf einige wenige Ausnahmen in Schleswig-Holstein, keine Lizenzen. Online Glücksspiel war also illegal. Das führte nicht nur dazu, dass immer mehr Services, wie z.B. PayPal für deutsche Spieler nicht nutzbar waren. Nein, darüber hinaus führt das auch dazu, dass viele der Anbieter nur im Ausland registriert waren, bzw. dort ihren Firmensitz hatten, was für viele rechtliche Unsicherheiten sorgte. 

Ab dem Juli diesen Jahres ist allerdings alles anders. Denn mit dem neuen Glücksspielgesetz werden Online Spielotheken, unter bestimmten Auflagen, auch in Deutschland endlich legal. Zu den Auflagen gehört unter anderem ein limitiertes Spieleangebot, eine limitierte monatliche Einzahlungsmenge und bestimmte Vorkehrungen für den verantwortungsvollen Umgang mit Glücksspiel. Das Spielerlebnis an sich bleibt aber das gleiche und Fans aus ganz Deutschland zeigen sich von der Tatsache begeistert, auch in Deutschland endlich legal online Spielen zu können. 

Was bedeutet das für Anleger? 

Das neue Glücksspielgesetz gibt Spielotheken sowie Providern und Personen, die in diese Unternehmen investieren wollen, durch die Schaffung von rechtlichen Tatsachen deutlich mehr Planungssicherheit. Unternehmen, die die neuen Richtlinien effektiv umsetzten können, steht ein riesiger Markt offen: Laut Schätzungen haben 75% aller Erwachsenen in Deutschland bereits einmal Glücksspiel ausprobiert. 

Und dadurch, dass die Spielotheken jetzt legal sind, werden die Umsätze in Deutschland sicherlich noch einmal deutlich ansteigen. Das gleiche gilt allerdings auch in die andere Richtung. Unternehmen, die ihren Geschäftsbetrieb nicht an die neuen Regulierungen anpassen können oder wollen, werden in den nächsten Monaten zu den klaren Verlierern gehören. 

Das kann man aktuell sehr gut in Österreich beobachten. Da es hier noch kein vergleichbares Gesetz bzw. Regulierungen für ausländische Anbieter von Online Glücksspiel gibt, bleiben diese weiter illegal. Das führt wiederum dazu, dass die verschiedenen etablierten, internationalen Provider dieses Jahr mit Klagen nur so überhäuft wurden. Bwin zum Beispiel hat deshalb bereits beschlossen, den Betrieb in Österreich zwischenzeitlich einzustellen

In diese iGaming Anbieter sollte man jetzt investieren

Wie bereits erwähnt ist das neuen Glücksspielgesetz für Online Spielotheken und die Hersteller der Online Games gleichermaßen eine nie zuvor dagewesene Chance, den deutschen Markt zu erschließen. Millionen von potentiellen Kunden in einer der wichtigsten Wirtschaften der Welt – die Aussichten für iGaming-Aktien könnten aktuell also gar nicht besser sein. 

Wir können für ein Investment vor allem die folgenden Unternehmen empfehlen, die alle an der Börse gehandelt werden: 

  • NetEnt – NETB

  • Novomatic AG - A186FM

  • LeoVegas – LEO.ST

  • International Game Technology – IGT

  • Playtech – PTEC