14.09.2021 - 13:14 Uhr

Der endgültige Leitfaden für das Investieren in der richtigen Reihenfolge

Investitionen in Devisen sind ähnlich wie Investitionen in anderen Lebensbereichen. Unabhängig von der Branche oder dem Unternehmen gibt es in jedem Fall eine bestimmte Vorgehensweise. Es gibt Maßnahmen, die Sie ergreifen müssen, wenn Sie schnell aufsteigen, die Erwartungen übertreffen, Ihre Konkurrenten besiegen und an der Spitze bleiben wollen. Beim Investieren verhält es sich genauso. Anleger können auf unterschiedliche Weise Handelsaufträge erteilen. Orders sind die Begriffe, die zur Beschreibung dieser Anweisungen verwendet werden. Schauen wir uns dieses Konzept einmal genauer an. Read about broker mit hohem hebel

Was ist ein Auftrag?

Ein Auftrag ist eine Anweisung eines Anlegers, ein Geschäft auszuführen, nachdem bestimmte Handelskriterien erfüllt sind. Als Forex-Händler kommen Sie um das Konzept der Orders nicht herum. Aufträge ermöglichen es Ihnen, Ihre Zeit mit anderen Dingen zu verbringen, anstatt den Markt über lange Zeiträume zu beobachten. Mit einer Order können Sie bestimmen, wann Sie in den Markt einsteigen oder ihn verlassen und wie viel Risiko Sie bereit sind, einzugehen.

Arten von Aufträgen

Marktauftrag

Es gibt Zeiten, in denen Sie einfach nur in den Markt einsteigen oder ihn verlassen wollen. In beiden Fällen benötigen Sie einen Marktauftrag. Ihr Broker (z.B. InstaForex) wird das Geschäft zum besten verfügbaren Preis sofort ausführen, wenn Sie eine solche Order erteilen. Dies ist die gängigste und älteste Form der Vereinbarung. Eine echte Analyse findet bei einer Market Order nicht statt. Jede Entscheidung über den Ein- oder Ausstieg wird auf der Grundlage des aktuellen Marktpreises getroffen.

Limit-Auftrag

Diese Order weist den Anleger an, zu einem bestimmten Zeitpunkt zu einem Marktpreis zu kaufen oder über dem Marktpreis zu verkaufen. Ein Limit-Auftrag ist ein Auftrag, der einen bestimmten Grenzpreis für den Verkauf oder den Kauf festlegt. Wenn Sie die festgelegten Zielpreise nicht erreichen, wird die Limit-Order nicht aktiviert oder ausgeführt. Auf diese Weise müssen Sie nicht mehr so viel Zeit vor dem Computer verbringen. Sie können nun diese Preislimits festlegen und schlafen gehen.

Stop-Loss-Auftrag

Ein Stop-Loss-Auftrag ist der Auftrag, mit dem Sie aus einem Geschäft aussteigen können. Mit anderen Worten, es ist der letzte Befehl, der vor dem Abschluss eines Geschäfts ausgeführt wird. Das Hauptziel einer Stop-Loss-Order ist es, Verluste auf ein Minimum zu beschränken. Ein Stop-Loss-Auftrag kann erteilt werden, wenn die Kurse für den Anleger voraussichtlich hoch genug sind, kurz bevor der Markt zu fallen beginnt. Sie können sie mit einem Abschlag auf den Marktpreis verkaufen. So wird sichergestellt, dass nicht mehr als ein bestimmter Verlust entsteht.

Was ist die richtige Order?

Die Marktkenntnis des Anlegers bestimmt die beste Order, die er anwenden kann. Jede Order hat einen bestimmten Zweck. Abgesehen davon unterstützen die Plattformen einiger Handelsunternehmen nicht alle Arten von Aufträgen. Alle FXTM-Handelsplattformen und mt4-Forex-Broker unterstützen Limit- und Stop-Loss-Orders; allerdings sind Kenntnisse und Übung unerlässlich. Ein gründliches Studium und die Anwendung dieser Befehle wird Ihnen helfen, jederzeit die richtigen Aufträge zu erteilen.

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

News, übermittelt von der aktiencheck.de AG.
Die aktiencheck.de AG veröffentlicht diese News im Auftrag des gegenständlichen Unternehmens. Für den Inhalt ist das Unternehmen selbst verantwortlich.