22.02.2021 - 10:25 Uhr

Airbus Analyse: Ein steiniger Weg

Während der Pandemiezeit leiden ganz bestimmte Branchen extrem unter den Auswirkungen des Corona-Virus, dazu zählen zweifelsfrei Flugzeugbauer.

Liebe Trader,

Zwar konnte sich das Wertpapier von Airbus in den letzten Monaten wieder merklich erholen und seit den Tiefständen aus Mitte März seinen Kurs nahezu verdoppeln, allerdings ist die Aktie damit auch in einen massiven Widerstandsbereich vorgedrungen und tut sich mit einem Folgeanstieg schwer. Ganz aussichtslos ist die Lage jedoch nicht, mit zunehmenden Positivmeldungen zu der Wirkung der vorhandenen Vakzine steigt auch die Zuversicht in diesen Branchen und könnte schon bald einen neuerlichen Aufschwung auslösen. Die technischen Handelsmarken bei Airbus sind auf jeden Fall klar gesetzt.

Long-Chance:

Natürlich wird es nicht von heute auf morgen zu sofortigen Kaufsignalen in der Airbus-Aktie kommen, hierzu müsste erst der Widerstandsbereich um 100,00 Euro (steigend) nachhaltig und mindestens per Wochenschlusskurs überwunden werden. Nur das dürfte dem Papier weiteren Aufschwung in den Bereich der Hochs aus 2018 bei 111,05 Euro verleihen, darüber wäre als weiteres Ziel der Bereich um 115,75 Euro auf kurz- bis mittelfristiger Basis zu nennen. Bis es jedoch zu einem regulären Kaufsignal kommt, können noch einige Wochen vergehen. Solange die Airbus-Aktie zwischen den EMA 50 und dem kurzfristigen Abwärtstrend seit November verweilt, ist das Papier zunächst als neutral zu werten. Erst unterhalb von 80,00 Euro dürften Abschläge an 73,55 Euro ermöglicht werden. Ein Bruch das seit März bestehenden Aufwärtstrends würde dagegen zu Abgaben auf 57,78 Euro führen.

Widerstände: 91,86 / 93,95 / 94,70 / 96,94 / 98,42 / 100,00 Euro

Unterstützungen: 89,40 / 86,20 / 84,47 / 81,68 / 80,09 / 77,74 Euro

Wochenchart:

22022021_airbus_wo

Airbus SE; Wöchentlich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 91,34 Euro; Handelsplatz: Xetra; 10:20 Uhr