NASDAQ 100 Analyse: Tech-Index geht steil

10.07.24 07:59 Uhr, ad-hoc-news.de

Long-Chance:.


ad-hoc-news.de, cfd-blog

Nachdem der US-Technologieindex NASDAQ 100 Mitte Juni an seine obere Aufwärtstrendkanalbegrenzung um 19.900 Punkten angelangt war, ging man von einem Rücksetzer und einer gesunden Konsolidierung bei dem Barometer aus. Die Abschläge hielten sich aber sehr stark in Grenzen, in der Spitze korrigierte der Index lediglich um 2,63 Prozent auf 19.472 Punkte. An dieser Stelle schlugen Käufer wieder mit voller Wucht zu und führten das Barometer über die Trendkanalbegrenzung, was eine kleine Rallyebeschleunigung in den letzten Tagen ausgelöst hatte. Doch zeitgleich nährt sich der Index nun seinem zweiten großen Ziel gelegen am 138,2 % Fibonacci-Extension-Retracement an.
Long-Chance:
Aktuelle Long-Chancen aufgrund des geringen Potenzials werden beim NASDAQ 100 Index derzeit nicht gesehen, das 138,2 % Fibo bei 20.638 Punkten könnte das Barometer merklich ausbremsen.

Eine Konsolidierung käme an dieser Stelle nicht ungelegen und würde im Umkehrschluss wieder Chancen auf einen günstigeren Einstieg liefern. Abschläge unter 19.470 Punkte sollten hierbei allerdings nicht mehr aufkommen, dies würde beim NASDAQ 100 für Abgabebereitschaft zunächst auf 18.907 und darunter 18.468 Punkte sprechen.

Daher ist diese charttechnische Besprechung als Standortbestimmung zu verstehen.
Trades kopieren und dabei lernen!
Jetzt mit dem Copy-Trading starten.
Wir zeigen Dir, wie es geht.

Wochenchart:

NASDAQ 100 Index; wöchentlich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs des Index zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 20.430,50 Punkte; Handelsplatz: NYSE 20:25 Uhr
http://www.trading-house.net/land/copy-trading?ref=trading-notes

Trades kopieren und dabei lernen!
Jetzt mit dem Copy-Trading starten.
Wir zeigen Dir, wie es geht.

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 59% und 74,2% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Zwischen 59% und 74,2% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit unseren Partner-Brokern. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.