16.10.2020 - 11:32 Uhr

Homeoffice ist ?berall: Sechs kreative Tipps, sich den Arbeitsplatz zuhause platzsparend einzurichten

Hamburg - Auch ohne separaten Raum f?r den Arbeitsplatz kann man prima zu Hause arbeiten: mit kreativen L?sungen, die wenig Platz brauchen und in jeder Wohnung funktionieren. Denn Homeoffice ist nicht nur in Corona-Zeiten ein wichtiges Thema. Laut der aktuellen Studie "Neues ...

Hamburg - Auch ohne separaten Raum f?r den Arbeitsplatz kann man prima zu Hause arbeiten: mit kreativen L?sungen, die wenig Platz brauchen und in jeder Wohnung funktionieren. Denn Homeoffice ist nicht nur in Corona-Zeiten ein wichtiges Thema. Laut der aktuellen Studie "Neues Arbeiten in Deutschland" im Auftrag von SCH?NER WOHNEN und dem STERN halten die befragten Arbeitnehmer*innen durchschnittlich drei Tage Homeoffice pro Woche f?r ideal. F?rs Homeoffice denken die Befragten ?ber die Anschaffung eines passenden B?rostuhls (57 Prozent) sowie eines Schreibtisches (40 Prozent) nach. Wie man das Homeoffice platzsparend einrichten kann, daf?r hat die SCH?NER WOHNEN-Redaktion wertvolle Tipps zusammengestellt.

Nischen nutzen

Viele kommen im Homeoffice mit einem Laptop aus, dazu vielleicht ein Notizbuch und eine Tasse Kaffee. Daf?r ben?tigt man kaum Fl?che, eine Platte von 40 cm Tiefe und 80 cm Breite gen?gt vollkommen. So einen Mini-Tisch bringt man in jeder Wohnung unter, etwa in einer Wandnische im Flur, hinter einer Faltt?r versteckt oder unter einer Treppe.

Klappe auf, Klappe zu

Wandsekret?re, die ein komplettes Homeoffice hinter einer Klappe verschwinden lassen, sind perfekt f?r kleine Wohnungen. Sie passen ?berall hin und bieten ge?ffnet ?ber der Arbeitsfl?che eine Menge Ablagef?cher f?r Papierkram. Weiterer Vorteil: Man wird t?glich vor dem Schlie?en des Mini-B?ros zum Aufr?umen gezwungen, weil sonst alles herunterf?llt.

Vom Bett an den Schreibtisch

Expert*innen raten vom Arbeitsplatz im Schlafzimmer ab. Das bringt Unruhe und schlechten Schlaf. Manchmal geht es aber nicht anders. Mit kleinen, eleganten Schreibtischen oder Sekret?ren, in deren F?chern abends die gesamten Arbeitsutensilien verschwinden, wird daraus mehr als eine Notl?sung. Eigentlich ist es auch clever, einen Raum tags?ber sinnvoll zu nutzen, in dem man sonst nur nachts w?re.

Auf Wanderschaft gehen

Wer keinen festen Ort f?rs Homeoffice hat, kann aus der Not eine Tugend machen und den Arbeitsplatz immer wieder bewusst wechseln: vom Esstisch aufs Sofa, vom Sofa auf den Balkon, vom Balkon aufs Bett. So bleibt der K?rper in Bewegung und der Kopf l?nger frisch. Hilfreich dabei ist ein Rollcontainer, der mitwandert und alles aufnimmt, was man zum Arbeiten braucht. Zus?tzlicher Pluspunkt: So verteilen sich die B?romaterialien nicht in der gesamten Wohnung.

Privatsph?re schaffen

Ruhe finden, sich fokussieren: Das ist eine echte Herausforderung, wenn die Erwachsenen im Homeoffice arbeiten und die Kinder ihre Hausaufgaben machen. F?r akustische Abschottung sorgen Noise-Cancelling-Kopfh?rer. Symbolische Raumgrenzen wie Trennw?nde zum Anklemmen am Tisch oder Arbeitshauben aus schallschluckendem Filz unterst?tzen au?erdem. Sogar gro?e Topfpflanzen auf dem Tisch kreieren mehr Privatsph?re.

Upgrade f?r den K?chenstuhl

Wer acht bis zehn Stunden am Rechner arbeitet, muss gut sitzen. Aus gutem Grund ist der B?rostuhl das wichtigste M?belst?ck im Homeoffice. Wenn es statt des Schreibtisches der Esstisch sein muss? Dann l?sst sich die Sitzposition verbessern: etwa mit einem Ball- oder Keilkissen, das die H?fte nach vorn kippen l?sst und den K?rper in Bewegung h?lt, oder mit einem ergonomischen Hocker, der in der Ecke verschwindet, sobald der Tisch f?rs Abendessen gedeckt wird.

Weitere Themen aus den neuen Arbeitswelten gibt es im 60-seitigen WORKLIFE Extra-Heft der SCH?NER WOHNEN-Ausgabe (11/2020, aktuell im Handel) und unter https://www.schoener-wohnen.de/worklife

Die Studie "Neues Arbeiten in Deutschland" finden Sie kostenfrei zum Download unter: https://www.schoener-wohnen.de/studiendownload

Pressekontakt:

Andrea Kramer PR / Kommunikation SCH?NER WOHNEN Gruner + Jahr GmbH Telefon: 040 / 37 03 - 3847 E-Mail: mailto:kramer.andrea@guj.de Web: http://www.schoener-wohnen.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/41298/4735802 Gruner+Jahr, SCH?NER WOHNEN