13.06.2019 - 01:31 Uhr

Polizeipräsidium Neubrandenburg / Polizei fahndet und findet ...

Polizei fahndet und findet abgängige Person aus dem AMEOS-Klinikum Ueckermünde

Ueckermünde -

Am 12.06.2019 um 14:29 Uhr wurde das Polizeirevier Ueckermünde zu einer abgängigen 41-jährigen Person aus dem AMEOS-Klinikum Ueckermünde informiert. Die Person war auf Grund eines richterlichen Beschlusses in einer Station zwangsweise untergebracht und hatte sich der geschlossenen Einrichtung des Klinikums durch Überklettern eines Zaunes entfernt. Zur Durchsetzung des gerichtlichen Beschlusses wurde nach der Person durch Polizeibeamte des Polizeireviers Ueckermünde gefahndet. Dabei kam auch ein Fährtensuchhund aus dem Polizeihauptrevier Stralsund unterstützend zum Einsatz. Gegen 19:30 Uhr wurde der 41-jährige Insasse im Getränkemarkt A-Z in der Chausseestraße in Ueckermünde durch Polizeibeamte festgestellt und schließlich wieder dem AMEOS-Klinikum Ueckermünde zugeführt, wo sich nun das Pflegepersonal um ihn kümmert.

Im Auftrag PHK Andreas Scholz Polizeiführer vom Dienst Einsatzleitstelle des Polizeipräsidium Neubrandenburg

OTS: Polizeipräsidium Neubrandenburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108747 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108747.rss2

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg Pressestelle Nicole Buchfink Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit Telefon: 0395/5582-2041 Fax: 0395/5582-2006 E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de Twitter: @Polizei_PP_NB