19.05.2019 - 13:21 Uhr

Polizeiinspektion Verden / Osterholz / Pressemeldung vom 19.05.2019

Pressemeldung vom 19.05.2019

PI Verden / Osterholz - Verden Verkehrsunfall mit einer tödlich verletzten Person Am Samstagabend kam ein 45-jähriger Mann aus Kirchlinteln mit seinem Motorrad auf der Kreisstraße 14 aus Richtung Wahnebergen kommend in Fahrtrichtung Verden in einer leichten Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Er kollidierte dabei gegen einen Leitpfahl und abschließend gegen einen Straßenbaum. Trotz des Einsatzes eines Rettungswagens, eines Notarztes und eines Rettungshubschraubers verstarb er noch an der Unfallstelle. Für die Bergungsmaßnahmen und einer aufwendigen fototechnischen Dokumentation der Unfallstelle wurde die Kreisstraße 14 für vier Stunden komplett gesperrt. Die polizeilichen Ermittlungen zur Unfallursache laufen.

Dörverden Diebe in Dörverden Überörtlich agierende Diebe sorgten am Samstagabend in Dörverden für einen umfangreichen polizeilichen Einsatz. Vier männliche Täter begaben sich zuvor in einen Discounter und versuchten dort unter Ablenkungshandlungen umfangreiche Tabakwaren zu entwenden. Als sie bei ihrer gemeinsamen Tatbegehung ertappt wurden, suchte einer der Diebe unter Mitnahme von Zigaretten das Weite, während die anderen sich auf ein Wortgefecht mit dem Verkaufspersonal einließen, das auch teilweise aggressiv verlief. Schließlich flohen zwei weitere Diebe vom Tatort, wobei diese jedoch von aufmerksamen Bürgern beobachtet wurden. Diesen war es nun auch zu verdanken, dass die hinzugerufenen polizeilichen Einsatzkräfte im Ortsausgangbereich die beiden Letztgenannten festnehmen konnten. Für die weiteren strafrechtlichen Maßnahmen konnten somit drei von den vier Dieben der Polizeidienststelle in Verden zugeführt werden.

Schwanewede Wohnungseinbruchdiebstahl In Schwanewede im Föhrenkamp ist es Samstagmittag zu einem Diebstahl aus einem Einfamilienhaus gekommen. Der bislang unbekannte Täter hatte eine Gelegenheit genutzt und war und über den Zaun in den Garten gelangt. Dort konnte er durch eine nicht verschlossene Terrassentür das Wohnhaus betreten und Geld einstecken. Nachdem die Bewohner auf ihn aufmerksam wurden, floh er in unbekannte Richtung. Zeugen, die am Samstagmittag im Bereich Föhrenkamp und Bahnhofstraße verdächtige Personen gesehen haben oder andere Hinweise geben können, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 04791/3070 beim Polizeikommissariat Osterholz zu melden.

Ritterhude Verkehrsunfall mit einer verletzten Person Am Samstag kam es im Tannenweg in Ritterhude zu einem unglücklichen Verkehrsunfall. Ein 71-Jähriger Ritterhuder stellte seinen PKW auf seiner abschüssigen Hofeinfahrt ab, ohne das Fahrzeug ausreichend gegen das Wegrollen gesichert zu haben. Nachdem er bemerkte, dass sich sein PKW eigenständig in Bewegung setzt, versuchte er, durch die offenstehende Fahrertür in das Fahrzeug zu gelangen, um die Handbremse anzuziehen. Doch bei diesem vergeblichen Versuch zog er sich eine leichte Kopfplatzwunde zu und der PKW prallte abschließend gegen eine Mauer, was zu einem nicht unerheblichen Schaden am Fahrzeug führte.

Walsrode (Autobahn)

Reh ausgewichen und verunfallt

Am späten Samstagabend befuhr ein 25-jähriger Bremer die A27 in Richtung Walsrode. Unmittelbar vor der Anschlussstelle Walsrode-West überquerte ein Reh die Fahrbahn, wobei der Bremer nach links auswich, gegen die Mittelschutzplanke prallte und ins Schleudern kam. Anschließend kam der Pkw schwer beschädigt, unbeleuchtet und entgegen der Fahrtrichtung auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen. Der Bremer wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Sein Pkw musste durch ein Abschleppunternehmen von der Unfallstelle entfernt werden. Besonders hervorzuheben ist das vorbildliche Verhalten eines Unfallzeugen, der seinen weißen Transporter vor dem unbeleuchteten Fahrzeug auf dem linken Fahrstreifen abstellte und dieses entsprechend absicherte. Hierdurch konnte ein schwerer Folgeunfall verhindert werden.

Achim (Autobahn)

Transporter ohne Pflichtversicherung

Am frühen Sonntagmorgen kontrollierten Beamte der Autobahnpolizei Langwedel an der Anschlussstelle Achim-Nord einen 45-Jährigen aus Ganderkesee. Es wurde festgestellt, dass für seinen Transporter keine Pflichtversicherung mehr bestand. Die Weiterfahrt wurde untersagt und die Kennzeichen einbehalten. Gegen den Fahrer und den Fahrzeughalter wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet.

OTS: Polizeiinspektion Verden / Osterholz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/68441 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_68441.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz - Wache -

Telefon: 04231/806-212 www.polizei-verden-osterholz.de www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ