25.01.2020 - 21:01 Uhr

Polizeidirektion Pirmasens / E-Scooter der Marke Eigenbau; ...

E-Scooter der Marke Eigenbau; Verkehrsunfall mit Verletzten

Pirmasens - Am Samstag, den 25.01.2020, gegen 16:35 Uhr ereignete sich in der Bahnhofstraße, Pirmasens ein Verkehrsunfall, bei dem ein 79-jähriger Mann aus Contwig sich verletzte. Er befuhr mit seinem E-Scooter die Bahnhofstraße in Fahrtrichtung Turnstraße, kam dort nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen die dortige Bordsteinkante. Hiernach stürzte der Mann und erlitt eine Kopfplatzwunde, welche im Städtischen Krankenhaus Pirmasens behandelt werden musste. Vor Ort staunten die Beamten nicht schlecht, als sie feststellten, dass der Mann sich einen E-Scooter selbst gebaut hatte. Der Mann hatte zwei Frontgabeln eines Fahrrades mittels eines Aluminiumrohres und mehrerer viereckiger Aluprofilstücke zu einem Fahrradrahmen zusammengebaut. An dem Aluminiumrohr brachte der Mann einen handelsüblichen Fahrradsitz, sowie darunter einen Akku an. Hinter dem Fahrradsitz, oberhalb der dortigen verbbauten Frontgabel, brachte er eine Steuerungseinheit an. Der Elektromotor wurde in das Hinterrad integriert. An dem viereckigen Aluprofilstück wurde ein handelsüblicher Fahrradlenker angebracht. An diesem wurde eine digitale Kombianzeige befestigt, welche unter anderem die Geschwindigkeit anzeigt. Neben dieser Anzeige brachte der Mann ein Potentiometer an, welches dazu dient die Leistung zu erhöhen. Das Gerät Marke Eigenbau erreicht eine maximale Geschwindigkeit von 20 km/h. Da der E-Scooter nicht versichert, sowie nicht verkehrssicher war kommt auf den Mann nun eine Strafanzeige wegen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz zu.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Pirmasens

Telefon: 06331-520-0 www.polizei.rlp.de/pd.pirmasens

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117677/4502324 Polizeidirektion Pirmasens