14.02.2020 - 15:01 Uhr

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss / Polizei ermittelt ...

Polizei ermittelt alkoholisierte Verdächtige nach Unfallflucht

Grevenbroich - Durch einen lauten Knall auf den Vorfall aufmerksam geworden, meldeten aufmerksame Zeugen in der Nacht zum Freitag (14.02.) eine Verkehrsunfallflucht in Grevenbroich-Kapellen.

Ersten Erkenntnissen zufolge befuhr ein Familien-Van, gegen 00:55 Uhr, die "Kurze Straße" in Richtung Talstraße. Dort kam der Wagen von der Fahrbahn ab und touchierte, neben mehreren dort geparkten Autos, auch eine Straßenlaterne. Nach dem Unfall verließen vier Insassen, zwei Männer und zwei Frauen, den VW und flüchteten zu Fuß in Richtung Stadionstraße. Die Zeugen verständigten umgehend die Polizei, eine Personenbeschreibung lieferten sie gleich mit.

Sofort eingeleitete polizeiliche Fahndungsmaßnahmen führten dazu, dass zwei verdächtige Männer in Tatortnähe angetroffen werden konnten. Da die beiden 30- und 35-jährigen Grevenbroicher unter Alkoholeinfluss standen, entnahm ihnen ein Bereitschaftsarzt auf der Polizeiwache die notwendig gewordenen Blutproben. Die mutmaßlichen Beifahrerinnen konnten im Zuge der weiteren Ermittlungen an ihrer Wohnanschrift angetroffen werden.

Das Unfallfahrzeug stellte die Polizei sicher. Die polizeilichen Ermittlungen übernahmen Beamte des Grevenbroicher Verkehrskommissariats.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des Rhein-Kreises Neuss als Kreispolizeibehörde -Pressestelle- Jülicher Landstraße 178 41464 Neuss Telefon: 02131/300-14000          02131/300-14011          02131/300-14013          02131/300-14014 Telefax: 02131/300-14009 Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65851/4520632 Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss