13.08.2018 - 05:31 Uhr

Polizeipräsidium Rostock / Sperrmülldieb von aufmerksamen ...

Sperrmülldieb von aufmerksamen Passanten gestellt

Rostock - Am 12.08.2018 gegen 20:04 Uhr wurde der Polizei durch einen Bürgerhinweis bekannt, dass es im Rostocker Stadtteil Evershagen zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei männlichen Personen kam. Als die Beamten vor Ort eintrafen, stellte sich nach ersten Ermittlungen heraus, dass sich eine der beteiligten Personen zuvor gewaltsamen Zutritt in einen Sperrmüllsammelplatz verschaffen wollte. Der Zeuge und Geschädigte bemerkte diese Tathandlung während eines Spaziergangs und sprach den 59-jährigen Täter darauf an. Daraufhin kam es zu einem Gerangel, in dessen Folge der Täter mit einem Schraubendreher versuchte auf den Zeugen einzuwirken. Der Zeuge konnte den Täter jedoch überwältigen, bat Anwohner die Polizei zu verständigen und hielt ihn bis zum Eintreffen der Polizei und des Rettungsdienstes fest. Beide beteiligten Personen verletzten sich aufgrund der körperlichen Auseinandersetzung leicht. Durch den Kriminaldauerdienst Rostock erfolgten Spurensicherungen am Tatort. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Im Auftrag

Nick Dorroch Polizeipräsidium Rostock Polizeirevier Rostock-Lichtenhagen

OTS: Polizeipräsidium Rostock newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108746 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108746.rss2

Rückfragen zu den Bürozeiten: Polizeipräsidium Rostock Pressestelle Sophie Pawelke, Stefan Baudler Telefon 1: 038208 888 2040 Telefon 2: 038208 888 2041 Fax: 038208 888 2006 E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Rostock Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 038208 888 2110 E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de