16.09.2018 - 15:36 Uhr

Polizeipräsidium Mittelfranken / Mehrfach ...

(1387) Mehrfach Sachbeschädigungen an Wahlplakaten - Männer beim Aufhängen eines Wahlplakats beleidigt

Nürnberg - Im Vorfeld der für Oktober 2018 anstehenden Landtagswahlen kommt es auch im Stadtgebiet Nürnberg immer wieder zu Sachbeschädigungen an Wahlplakaten. In diesem Zusammenhang kam es am Freitag (14.09.2018) beim Aufhängen von Wahlplakaten im Stadtteil Bärenschanze zur Beleidigung zweier Männer. In zwei anderen Fällen konnte die Polizei am Samstag und am Sonntag (15./16.09.2018) Tatverdächtige solcher Sachbeschädigungen festnehmen.

Am Freitag hielten sich zwei Männer (36 und 69 Jahre alt) gegen 12:45 Uhr in der Fürther Straße auf Höhe des Amtsgerichts auf und wechselten ein bereits zurückliegend beschädigtes Wahlplakat aus. Zu diesem Zeitpunkt kam ein bislang unbekannter Täter unvermittelt auf die beiden Männer zu und beleidigte diese verbal sowie dadurch, dass er versuchte, diese anzuspucken. Zudem sprang der Unbekannte, der nach seinem äußeren Erscheinungsbild der Punkerszene zuzuordnen sein dürfte, mehrfach auf am Boden liegende Plakate, um diese zu beschädigen. Anschließend entfernte sich der Tatverdächtige unerkannt.

Eine von der Polizei eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos. Hinweise zu dem Tatverdächtigen nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0911 2112-3333 entgegen.

Am Samstagnachmittag (15.09.2018) kam es zu einer Sachbeschädigung an einem Wahlplakat auf dem Frauentorgraben. Als ein Pkw gegen 13:45 Uhr an der Einmündung zum Färberplatz an der roten Ampel wartete, stieg ein 26-jähriger Mann aus und zerriss ein dort aufgehängtes Wahlplakat. Eine Streifenbesatzung der Verkehrspolizei Nürnberg konnte den Tatverdächtigen jedoch beobachten und auf frischer Tat festnehmen. Der 26-Jährige muss sich nun wegen Sachbeschädigung strafrechtlich verantworten.

In der Nacht zum Sonntag (16.09.2018) erhielt die Polizei gegen 02:30 Uhr die Mitteilung, dass in der Von-der-Tann-Straße aus einer Personengruppe heraus, Wahlplakate beschädigt würden. Die Gruppe konnte von der Polizei angehalten werden. Ein 19-jähriger Mann steht nun in Verdacht, mehrere Plakate beschädigt und unter anderem einen Metallaufsteller für ein Wahlplakat auf die Straße geworfen zu haben. Neben dem Tatbestand der Sachbeschädigung, wird gegen den 19-Jährigen nun auch wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt.

Michael Konrad

OTS: Polizeipräsidium Mittelfranken newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6013 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6013.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Telefon: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/