13.10.2019 - 00:36 Uhr

Polizeipräsidium Mittelfranken / Höchstadt: Schwerer ...

(1418)Höchstadt: Schwerer Verkehrsunfall - mehrere Personen schwer verletzt, eine Person ist inzwischen verstorben

Höchstadt - Heute Nachmittag (12.10.2019) kam es auf der B505 zwischen Hirschaid und Pommersfelden (Lkrs. Höchstadt) zu einem tragischen Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen. Dabei wurden 11 Personen teilweise schwer bis lebensgefährlich verletzt. Eine Person ist inzwischen verstorben.

Ersten Erkenntnissen nach, ereignete sich folgender Unfallhergang:

Gegen 16:30 Uhr überholte ein Pkw Mercedes (mit drei Personen besetzt) im absoluten Überholverbot ein bislang unbekanntes Fahrzeug und kollidierte in der Folge zunächst mit einem entgegenkommenden Renault (besetzt mit drei Personen) und im Anschluss mit einem Nissan (besetzt mit einem Ehepaar und deren fünf Kindern im Alter von 1 bis 12 Jahren). Ein weiteres entgegen kommendes Fahrzeug, ein Mercedes Sprinter, kollidierte ebenfalls mit dem Unfallverursacher. Bei dem Frontalzusammenstoß mit dem Nissan überschlug sich dieser und blieb auf der Seite liegen. Die teils eingeklemmten Personen mussten von der Freiwilligen Feuerwehr Hirschaid aus dem Fahrzeug befreit werden.

Die teils lebensgefährlich verletzten Personen wurden mit drei Hubschraubern und mehreren Rettungswagen in verschiedene Kliniken eingeliefert. Der Fahrer (41 Jahre) des Nissan erlag inzwischen in der Klinik seinen schweren Verletzungen.

Die Polizeiinspektion Höchstadt ist mit der Unfallaufnahme betraut. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde zur genauen Klärung der Unfallursache ein Gutachter hinzugezogen. Alle beteiligten Fahrzeuge sind sichergestellt und werden auf Spuren untersucht. Die Feuerwehr Hirschaid und umliegende Feuerwehren unterstützen die Polizei bei den Bergungs-, Absperr- und Umleitungsmaßnahmen.

Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist bislang nicht bekannt.

Die Polizeiinspektion Höchstadt bittet den Fahrer des bislang unbekannten Pkw´s, der von dem Unfall verursachenden 67 jährigen Mercedes Fahrer überholt wurde, sich unter der Telefonnummer 09193 63 94 14 zu melden.

Die Bundesstraße 505 war für den Verkehr in beiden Richtungen bis 21:25 Uhr gesperrt. / Elke Schönwald

OTS: Polizeipräsidium Mittelfranken newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/6013 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_6013.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h