17.03.2019 - 14:21 Uhr

Hackerbay schließt Büros in Silicon Valley und Singapur - Deutsche Weltkonzerne erfordern volle Aufmerksamkeit

Berlin - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/bilder - Das Berliner Vorzeige-Startup Hackerbay schließt seine Standorte in Palo Alto und Singapur mit sofortiger Wirkung. Alle internationalen Mitarbeiter werden übernommen und ziehen ...

Berlin -

- Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/bilder -

Das Berliner Vorzeige-Startup Hackerbay schließt seine Standorte in Palo Alto und Singapur mit sofortiger Wirkung. Alle internationalen Mitarbeiter werden übernommen und ziehen nach Berlin. Hintergrund für den ungewöhnlichen Schritt ist das Umsatzwachstum von mehr als 1000% im Jahr 2018 und die extrem starke Nachfrage nach digitalen Assistenzsystemen in der Autoindustrie im Jahr 2019.

"Unsere Kunden sind Weltkonzerne und legen jetzt richtig los. Die digitale Findungsphase, geprägt von Latte Macchiato und unseriösen Beratern mit bunten Turnschuhen, ist vorbei. Manager setzen auf die Kostenvorteile der Cloud und wollen rigoros Return on Investment auf Software", erklärt Christian Strobl, CEO und Mitgründer von Hackerbay.

Ein Vorstand eines großen deutschen Automobilherstellers empfahl dem Startup sich die nächsten 24 Monate auf den Heimatmarkt zu fokussieren. Die einmalige Kombination aus Geschwindigkeit, Agilität und Skalierbarkeit ist insbesondere bei der Digitalisierung deutscher Weltkonzerne begehrt und ein klares Differenzierungsmerkmal.

Christian Strobl betont: "Unsere Kunden sind so erfolgreich, weil sie Globalisierung komplett verstanden haben. Nicht umsonst ist Deutschland die viertgrößte Volkswirtschaft der Welt. Daher sind wir gut beraten, wenn wir beim Thema Globalisierung auf unsere Kunden hören. Singapur und Silicon Valley laufen uns nicht davon. Industrie 4.0 in Deutschland ermöglicht uns ein Wachstum auf 100 Millionen Euro Jahresumsatz in den nächsten 3-5 Jahren."

Hackerbay ist ein deutsches Datenanalyse-Startup mit Fokus auf digitale Assistenzsysteme für die Automobil- und Maschinenbauindustrie. Hackerbay wurde von vier Münchner Hackern mit Hintergrund in der Finanz- und Private-Equity Industrie im Jahr 2015 gegründet und digitalisiert mit 200 Hackern Weltkonzerne wie Siemens, Microsoft oder Volkswagen. 2016 erhielt das Startup als einziges deutsches Unternehmen eine Finanzierung vom renommierten Risikokapitalgeber NFX aus Palo Alto, Silicon Valley. Im Jahr 2018 wurde Hackerbay vom German Accelerator (Bundesministerium für Wirtschaft und Energie) bei der Eröffnung eines Standorts in Singapur unterstützt. Zusätzliche Finanzierungsrunden des Startups sind nicht veröffentlicht.

OTS: Singularity Technologies GmbH newsroom: http://www.presseportal.de/nr/133991 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_133991.rss2

Pressekontakt: Frau Eleonora Frati Email: eleonora@hackerbay.com Telefon: +49 (0) 30 546 36330