15.06.2018 - 01:19 Uhr

CONSUS Real Estate AG: CONSUS REAL ESTATE AG PLANT KAPITALERHÖHUNG

CONSUS Real Estate AG, DE000A2DA414

NICHT ZUR WEITERLEITUNG ODER VERBREITUNG, WEDER DIREKT NOCH INDIREKT, IN ODER INNERHALB DER VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, KANADA, AUSTRALIEN ODER JAPAN ODER ANDEREN JURISDIKTIONEN, IN DENEN DIE WEITERLEITUNG ODER VERBREITUNG RECHTSWIDRIG WÄRE. ES GELTEN WEITERE BESCHRÄNKUNGEN. BITTE BEACHTEN SIE DIE WICHTIGEN HINWEISE AM ENDE DIESER PRESSEMITTEILUNG.

Consus Real Estate AG plant den Verkauf von bis zu 39,9 Mio. neuen Aktien, um weiteres Wachstum zu finanzieren und ihre strategische Flexibilität zu steigern - CONSUS ist ein führender Wohnimmobilienentwickler mit Fokus auf die deutschen Top 9 Städte mit einem breit diversifizierten Entwicklungsportfolio von 49 Entwicklungsprojekten und einem Gesamtentwicklungsvolumen von 5,3 Mrd. Euro. - Zusätzlich hat das Management Projekte mit einem Gesamtentwicklungsvolumen von 4,8 Mrd. Euro identifiziert. - CONSUS beabsichtigt ihr Grundkapital durch die Ausgabe von bis zu 39,9 Mio. neuen Aktien zu erhöhen und damit den Streubesitz nach der Kapitalerhöhung erheblich zu steigern. - 68,6% Aktionär Aggregate Deutschland S.A. plant auf seine Bezugsrechte für die neuen Aktien zu verzichten. Die neuen Aktien werden in einer Privatplatzierung angeboten. Der Angebotspreis der Privatplatzierung sowie der Bezugspreis werden im Rahmen eines Bookbuilding-Verfahrens in Rahmen der Privatplatzierung ermittelt. Der Angebots- und der Bezugspreis werden identisch sein. Dementsprechend werden bis zu ca. 30% der neuen Aktien einem Claw-Back unterliegen. - CONSUS beabsichtigt den Nettoerlös aus dem Angebot primär zur Finanzierung des weiteren Wachstums ihres Entwicklungsgeschäfts und zur Steigerung ihrer strategischen Flexibilität zu verwenden.Berlin, 15. Juni 2018. Die Consus Real Estate AG ("CONSUS"), ist mit dem Projektentwickler CG Gruppe der führende deutsche Mietwohnungsprojektentwickler in den neun größten deutschen Städten, beabsichtigt ihr Grundkapital durch die Ausgabe von bis zu 39,9 Mio. neuen Aktien, aus dem genehmigten Kapital mit Bezugsrecht der Altaktionäre und mit voller Dividendenberechtigung ab dem 1. Januar 2017, gegen Bareinlage zu erhöhen. Basierend auf dem Schlusskurs vom 14. Juni 2018 (XETRA) würde der Bruttoerlös der Kapitalerhöhung ca. 300 Mio. Euro betragen. CONSUS Großaktionär Aggregate Deutschland S.A., mit einer Beteiligung von 68,6%, plant auf seine Bezugsrechte an den neuen Aktien zu verzichten. Die neuen Aktien werden im Rahmen einer Privatplatzierung institutionellen Investoren angeboten. Der Angebotspreis der neuen Aktien in der Privatplatzierung sowie der Bezugspreis werden im Rahmen eines Bookbuilding-Verfahrens in der Privatplatzierung ermittelt. Der Angebots- und der Bezugspreis werden identisch sein. Dementsprechend werden bis zu ca. 30% der Zuteilungen einem Claw-Back unterliegen. Die Privatplatzierung von bis zu 39,9 Mio. Aktien an institutionelle Investoren und die Zeichnungsfrist sollen nach Billigung und Veröffentlichung des Prospekts beginnen. Die neuen Aktien sollen in das Freiverkehrssegment m:access der Börse München und gleichzeitig in das Freiverkehrssegment Scale der Frankfurter Wertpapierbörse aufgenommen werden. Andreas Steyer, Vorstandsvorsitzender von CONSUS, hat sich verpflichtet, die Kapitalerhöhung durch eine Kauforder von 2 Mio. Euro zu unterstützen. CONSUS beabsichtigt primär den Nettoerlös aus dem Angebot zur Finanzierung des weiteren Wachstums ihres Entwicklungsgeschäfts und zur Steigerung ihrer strategischen Flexibilität zu verwenden. Dies beinhaltet (i) weitere Akquisitionen von zusätzlichen Entwicklungsprojekten und (ii) ausgewählte ergänzende Unternehmensakquisitionen. Weiters ist die Gesellschaft bestrebt, die Nettoverschuldung durch die Rückzahlung von höher verzinsten Finanzverbindlichkeiten aus vorangegangenen Akquisitionen sowie durch ihr Forward-Sales-Geschäftsmodell organisch zu reduzieren. CONSUS strebt mittelfristig ein Run-Rate-EBIT (pre-PPA) von ca. 300 Mio. Euro bei einer realisierten EBIT pre-PPA-Marge von 20% für das bestehende und voll finanzierte Entwicklungsportfolio an. Ein Run-Rate Return of Capital Employed (ROCE) von ca. 30% ist für das Entwicklungsgeschäft anvisiert. Die Gesellschaft hat sich des Weiteren zum Ziel gesetzt, ein Run-Rate Net Leverage (Netto-Finanzverbindlichkeiten/EBIT pre-PPA) von ca. 3,0x zu erreichen und verweist mit den kürzlich bekannt gegebenen Q1 2018 Finanzzahlen auf eine starke Entschuldungsdynamik. Deutsche Bank, J.P. Morgan und UBS ("Joint Global Coordinators") agieren zusammen mit der Baader Bank ("Joint Lead Manager") als Konsortialbanken. Pressekontakt: RUECKERCONSULT GmbH Peter Dietze-Felberg Wallstrasse 16, 10179 Berlin +49 (0)30 28 44 987-62 consus@rueckerconsult.de CONSUS Real Estate AG Andreas Steyer, CEOa.steyer@consus.ag Über Consus Real Estate AG Die Consus Real Estate AG ("CONSUS") mit Hauptsitz in Berlin, ist mit ihrer Tochter, der CG Gruppe, ein führender deutscher Wohnimmobilienentwickler in den deutschen Top 9 Städten. CONSUS konzentriert sich auf institutionelle Forward-Sales sowie auf Digitalisierung und industrielle Serienfertigung entlang der gesamten Wertschöpfungskette und kann hier auf eine starke Erfolgsbilanz verweisen. Die Aktie der Consus Real Estate AG sind in das m:access Segment des Freiverkehrs der Börse München einbezogen und werden über XETRA in Frankfurt gehandelt. HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Diese Mitteilung darf nicht in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan veröffentlicht, verteilt oder übermittelt werden. Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren noch die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren (die "Wertpapiere") der Consus Real Estate AG ("CONSUS") in den Vereinigten Staaten von Amerika, in Australien, Kanada, Japan oder anderen Jurisdiktionen, in denen ein Angebot gesetzlich unzulässig ist dar. Die Wertpapiere der CONSUS dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika nur nach vorheriger Registrierung oder einer Ausnahmeregelung von der Registrierungspflicht nach dem U.S. Securities Act of 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der "Securities Act") angeboten oder verkauft werden. Die Wertpapiere der CONSUS wurden und werden nicht nach dem Wertpapiergesetz registriert. Ein öffentliches Angebot der Wertpapiere in den USA findet nicht statt. Jeder Verkauf der in dieser Mitteilung erwähnten Schuldverschreibungen in den Vereinigten Staaten von Amerika erfolgt ausschließlich an "qualifizierte institutionelle Käufer" im Sinne von Rule 144A des Securities Act. Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren dar. Das Angebot erfolgt ausschließlich mittels und auf der Grundlage eines zu veröffentlichenden Wertpapierprospekts. Eine Anlageentscheidung über die öffentlich angebotenen Wertpapiere der CONSUS sollte nur auf der Grundlage des Wertpapierprospekts getroffen werden. Der Wertpapierprospekt wird unverzüglich nach Billigung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) veröffentlicht und ist kostenlos bei der Consus Real Estate AG, Kurfürstendamm 188-189, 10707 Berlin, Deutschland, oder auf der Website der CONSUS erhältlich. Im Vereinigten Königreich wird dieses Dokument nur an Personen verteilt und richtet sich nur an Personen, die (i) Investment Professionals im Sinne von Artikel 19(5) des Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 (in der jeweils gültigen Fassung) (die "Order") oder (ii) Personen sind, die unter Artikel 49(2)(a) bis (d) der Order fallen (High Net Worth Companies, nicht eingetragene Vereinigungen usw.) (alle diese Personen zusammen werden als "Relevante Personen" bezeichnet). Dieses Dokument richtet sich nur an Relevante Personen und darf nicht von Personen, die keine Relevanten Personen sind, verwendet werden. Jede Investition oder Investitionstätigkeit, auf die sich dieses Dokument bezieht, steht nur Relevanten Personen zur Verfügung und wird nur mit Relevanten Personen getätigt.

15.06.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch Unternehmen: CONSUS Real Estate AG Kurfürstendamm 188-189 10707 Berlin

Deutschland Telefon: +49 (0)30 965 357 90 300 E-Mail: info@consus.ag Internet: www.consus.ag ISIN: DE000A2DA414 WKN: A2DA41 Börsen: Freiverkehr in Frankfurt, München (m:access)   Ende der Mitteilung DGAP News-Service

695651  15.06.2018