12.10.2020 - 15:48 Uhr

Studie zeigt, dass die Medien an Glaubwürdigkeit gewinnen

In Deutschland steigt die Glaubwürdigkeit der Medien.

Das Ergebnis der Studie des Meinungsforschungsinstituts Infratest, welche durch das WDR in Auftrag gegeben worden ist, wurde am Montag, 12.10.2020, veröffentlicht.

Mit 67.0 Prozent ist die Glaubwürdigkeit von den deutschen Medien im Vergleich zu den vorangegangenen Studien so hoch wie noch nie ausgefallen und beträgt 6.0 Prozentpunkte mehr als im Jahr 2019. Seit Beginn der Studie im Jahr 2015 ist der Wert um
15.0 Prozentpunkte gestiegen. Wiederholt schreiben 81.0 Prozent mit einem Plus von 3.0 Prozent der Befragten die größte Glaubwürdigkeit den öffentlich-rechtlichen Radiosendern zu. 79.0 Prozent mit einem Plus von 5.0 Prozent schätzen die Informationen der öffentlich-rechtlichen Fernsehsender als glaubwürdig ein. Die Tageszeitungen schneiden mit 74.0 Prozent und einem Minus von 2.0 Prozent ähnlich gut ab.
Als mehrheitlich glaubwürdig mit 63.0 Prozent und einem Plus von 4.0 Prozent werden die Angebote der öffentlich-rechtlichen Sender im Internet sowie das digitale Angebot von Zeitschriften und Zeitungen mit 45.0 Prozent und einem Minus von 1.0 Prozent bewertet. Mit nur 6.0 Prozent und einem Minus von 1.0 Prozent ist die Boulevardpresse durch einen großen Teil der Bevölkerung als weniger glaubwürdig bewertet worden.
Die Informationen von sozialen Netzwerken werden von der deutschen Bevölkerung zu einem großen Teil ebenfalls als wenig glaubwürdig eingeschätzt, wobei die verschiedenen Plattformen unterschiedlich bewertet wurden: Im Vergleich zu YouTube mit einer Glaubwürdigkeit von 18.0 Prozent und einem Minus von 1.0 Prozent sind Facebook mit unveränderten 7.0 Prozent, Twitter mit 7.0 Prozent und einem Minus von 1.0 Prozent sowie Instagram mit 5.0 Prozent und einem Plus von 1.0 Prozent in Bezug auf die Glaubwürdigkeit deutlich rückläufig. Gute Werte, auch für die Berichterstattung bezüglich der Covid-19-Krise, haben die öffentlich-rechtlichen Sender sowie die Tageszeitungen erhalten. Diese wurden durch die Befragten mit 82.0 Prozent als gut oder sehr gut bewertet, 68.0 Prozent ergeben sich bei den Tageszeitungen.

Die Befragung von 1.001 Wahlberechtigen Bürgerinnen und Bürgern in Deutschland bezüglich dieser Studie hat zwischen dem 23. September 2020 und 5. Oktober 2020 stattgefunden.

 

Redaktion ad-hoc-news.de, Ever True Smile