05.11.2022 - 08:54 Uhr

Formel-1-Pilot Vettel will Abschied nehmen wie Stefan Raab

Der viermalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel, der in zwei Wochen den letzten Grand Prix seiner Karriere bestreiten wird, will Abschied nehmen wie vor Jahren der TV-Entertainer Stefan Raab.

"Der war so omnipräsent in der Fernsehlandschaft, hat angekündigt aufzuhören - und dann war praktisch von heute auf morgen Ruhe", sagte er dem "Spiegel". Der 35-Jährige Vettel kündigte an, in den nächsten Monaten bewusst auf Distanz zum Rennsport bleiben zu wollen: "Ich habe die Erwartung an mich selbst, auch ohne Formel 1 klarzukommen - als würde ich einen Entzug machen."

Zum Laufbahnende kritisiert der Heppenheimer die Macher der Formel 1, "keine technologische Entwicklung in die Rennautos zu bringen, die wirklich Relevanz hat". Der Motorsport müsse eine Antwort auf die Frage finden: wozu das alles? Dass die Grand-Prix-Serie ab 2026 mit Hybridmotoren fahren will, die mit CO2-neutralem Kraftstoff betrieben werden, lässt Umweltaktivist Vettel nicht gelten: "2026 finde ich zu spät." Die Formel 1 sei viel zu sehr damit beschäftigt zu expandieren - "statt mit Weitsicht zum Schrittmacher für die Mobilität von morgen zu werden".

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH