17.11.2020 - 18:07 Uhr

Electronic Arts Analyse: Vielversprechendes Chartbild

Der US-Softwarehersteller Electronic Arts (EA) ist Anfang dieses Monats innerhalb seines bestehenden Abwärtstrendkanals in einen markanten Supportbereich aus Anfang 2020 um 110,00 US-Dollar zurückgesetzt und versucht sich in diesem Bereich an einer Stabilisierung.

Liebe Trader,

Diese scheint immer weiter zu gelingen, nicht zuletzt, weil sich das Kursgeschehen seit Ende Oktober in einer inverse SKS-Formation abspielt. Die Frage ist nur, nutzen Schnäppchenjäger jetzt Ihre Chance?

Long-Chance:

Leicht wird es für Käufer nicht werden, der 200-Tage-Durchschnitt (rote Linie) und knapp darüber der 50-Tage-Durchschnitt (blaue Linie) sowie der bestehende Abwärtstrend stellen zunächst noch hohe Hürden dar. Für ein mustergültiges Kaufsignal auf Sicht der nächsten Wochen und Monate müsste mindestens ein Niveau von 128,00 US-Dollar überwunden werden, hierdurch ließe sich anschließend Kurspotenzial zurück an die Oktoberhochs von 133,76 US-Dollar freisetzen. Eine überschießende Welle hätte sogar Platz bis 135,00 US-Dollar. Gelingt es auch noch diese Hürde zu knacken, dürfte einem Rücklauf zurück an Jahreshoch bei 147,31 US-Dollar nur wenig im Wege stehen. Ein Abschlag unter 116,75 US-Dollar birgt allerdings die Gefahr eines erneuten Tests der Novembertiefs bei grob 110,00 US-Dollar.

_____________________________________________________________________

Eckpunkte: LONG

_____________________________________________________________________

Einstieg per Stop-Buy-Order : 128,00 US-Dollar

Kursziel : 133,76 / 135,00 US-Dollar

Stop : < 121,80 US-Dollar

Risikogröße : 6,20 US-Dollar

Zeithorizont : 4 - 8 Wochen

_____________________________________________________________________

Tageschart:

17112020_ea_tag1

Electronic Arts Inc.; Täglich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 118,99 US-Dollar; Handelsplatz: NYSE; 18:00 Uhr