19.02.2020 - 12:27 Uhr

Adidas Analyse: Langsam begreift es der Markt!

Das Corona-Virus schwächt die Weltwirtschaft und vor allem den wichtigen Absatzmarkt China.

Liebe Trader,

Seit Anfang dieses Monats konsolidiert das Adidas-Papier auf einer sehr wichtigen Unterstützung grob seitwärts. Allerdings lässt das technische Bild keine zuversichtliche Ausgangslage für die Aktie vermuten. Noch können Papiere von Adidas trotz einer Gewinnwarnung von Puma sich auf dem Unterstützungsniveau von 284,00 Euro halten, aber wie lange noch? Wenn Fabriken weiter geschlossen bleiben und die Kunden in Fernost wegbleiben, wird das Wertpapier auch dieses Sportartikelherstellers in Mitleidenschaft gezogen.

Short-Chance:

Trotz des vergleichsweise hohen Kursniveaus, müssen schlichtweg die fundamentale Seite und damit potenzielle Einnahmeeinbußen auf dem chinesischen Markt betrachtet werden. Das könnte Investoren noch einmal veranlassen, die Aktie aus ihrem Portfolio zu werfen. Unterhalb eines Kursniveaus von 282,00 Euro auf Tageschlusskursbasis ist daher mit einer Fortsetzung des Downtrends bis in den Bereich von 272,35 Euro zu rechnen. Womöglich kommt noch der Support aus Ende 2019 bei 265,40 Euro zum Tragen, ehe eine nachhaltige Stabilisierung wieder gelingt. Als Verlustbegrenzung kann der EMA 50 (blaue Linie) angesetzt werden. Sollte die Adidas allerdings über diese nachhaltig zulegen können, dürften wieder vermehrt Kapitalzuflüsse der Aktie zugutekommen und eine Erholungsbewegung in den Bereich von 300,00 Euro einleiten.

W: 291,51 / 294,43 / 296,40 / 300,00 / 302,15 / 306,20 Euro

U: 284,00 / 281,53 / 276,85 / 272,34 / 268,50 / 265,40 Euro

Tageschart:

19022020_adidas_tag

Adidas AG; Täglich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs der Aktie zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 290,30 Euro; Handelsplatz: Xetra; 12:25 Uhr

Traden Sie ab jetzt zu den besten Handelsbedingungen. Registrieren Sie sich noch heute bei trading-house.de und erhalten Sonderkonditionen bei MARKETSXhttps://www.trading-house.de/markets/?ref=nl-cfd-blog&ref2=adhoc