Lexikon

Reinvermögen (net assets, equity)

Die Summe der im Eigentum einer Wirtschaftseinheit befindlichen Vermögenswerte (unbewegliches Vermögen [Grundstücke] und bewegliches Vermögen, nämlich Sachen, Wertpapiere, Beteiligungen, Forderungen samt daraus fälligen Zinsen sowie immaterielle Ansprüche [Eigentums-, Forderungs-und Nutzungsrechte]) abzüglich der Verbindlichkeiten

Die Summe der im Eigentum einer Wirtschaftseinheit befindlichen Vermögenswerte (unbewegliches Vermögen [Grundstücke] und bewegliches Vermögen, nämlich Sachen, Wertpapiere, Beteiligungen, Forderungen samt daraus fälligen Zinsen sowie immaterielle Ansprüche [Eigentums-, Forderungs-und Nutzungsrechte]) abzüglich der Verbindlichkeiten. Siehe Intangibels, Privatvermögen, Vermögen. Vgl. die Berechnung und die ermittelten Werte in der Rubrik "Finanzkonten und nichtfinanzielle Konten", Unterrubrik "Jährliche Ersparnis, Investitionen und Finanzierung" im Teil "Statistik des Euro-Währungsgebiets" im jeweiligen Monatsbericht der EZB.

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe R


Alle Begriffe von A bis Z:  | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z