Lexikon

Investitionskredit (investment credit)

Ein langfristiges Darlehn zur Errichtung (Bau von Fabrikanlagen), Erweiterung (Vergrösserung der Produktionskapazität) oder Verbesserung (Anschaffung leistungsfähigerer Maschinen) von Sachkapital

Ein langfristiges Darlehn zur Errichtung (Bau von Fabrikanlagen), Erweiterung (Vergrösserung der Produktionskapazität) oder Verbesserung (Anschaffung leistungsfähigerer Maschinen) von Sachkapital. Siehe Darlehn, Immunisierung, Investition, Kapitalstock, Kredit, Zins, Zinsallkokations-Funktion, Zinsverbot. Vgl. Statistics Pocket Book der EZB, dort auch geographische Aufgliederung der weltweiten Investitionskredite gesamthaft sowie nach Kategorien unterteilt.

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe I


Alle Begriffe von A bis Z:  | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z