Lexikon

Insider-Umsatzanreize (insider bid-ask incentives)

Geben Insider über ihren Börsenmakler Aufträge zum Kauf oder Verkauf, so wird der Makler darauf reagieren und das entsprechende Papier selbst kaufen bzw

Geben Insider über ihren Börsenmakler Aufträge zum Kauf oder Verkauf, so wird der Makler darauf reagieren und das entsprechende Papier selbst kaufen bzw. abstossen sowie in aller Regel auch einige wichtige Kunden zum Kauf bzw. Verkauf raten. Diese Signalwirkung von Insider-Transaktionen kann, wie empirische Studien bestätigen, zu ungewöhnlichen Kursbewegungen für das entsprechende Papier und (dadurch, dass andere Titel verkauft werden, um Liquidität zu beschaffen) auf den Markt gesamthaft auslösen. -Auch können Insider über einen Börsenmakler bzw. über eine Bank bedeutende Verkaufs-Aufträge an den Markt geben, was zum Sinken des Kurses für das entsprechende Papier führt. Bei einer anderen Bank gibt der Insider einen entsprechend gestalteten Kaufauftrag und sichert sich damit einen ungerechtfertigten Gewinn. Der Insider-Überwachung wird daher von den Aufsichtsbehörden zurecht ein grosses Gewicht beigemessen.

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe I


Alle Begriffe von A bis Z:  | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z

TOP