Lexikon

Informationseffizienz, strenge (pure information effiency)

Wenn nicht anders definiert die Tatsache, dass auf dem Finanzmarkt Meldungen aller Art (wie Erhöhung des Leitzinssatzes der Zentralbank, Gewinnwarnung einer Aktiengesellschaft, Zahlungsbilanzkrise eines Staates) sofort die Kurse des entsprechenden Finanzprodukts in Bewegung bringen

Wenn nicht anders definiert die Tatsache, dass auf dem Finanzmarkt Meldungen aller Art (wie Erhöhung des Leitzinssatzes der Zentralbank, Gewinnwarnung einer Aktiengesellschaft, Zahlungsbilanzkrise eines Staates) sofort die Kurse des entsprechenden Finanzprodukts in Bewegung bringen. Die Reaktionsgeschwindigkeit auf dem (fast vollkommenen) Finanzmarkt ist mit anderen Worten überaus hoch. Denn weltweit sitzen in jedem Augenblick professionelle Händler und auch private Anleger vor dem Bildschirm und treffen entsprechende Kauf-und Verkaufsaufträge. Gleichwohl ist der Finanzmarkt gesamthaft und in seinen Sektoren kein vollkommener Markt. Denn wie auf anderen Märkten, so gibt es auch hier Teilnehmer mit Insider-Wissen, die beim Kauf und Verkauf besondere Vorteile einfahren können.

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe I


Alle Begriffe von A bis Z:  | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z