Lexikon

Hussengeld auch Hussitengeld (Hussite contribution)

Im gesamten damaligen Deutschen Reich gemäss dem Kriegssteuergesetz vom 2

Im gesamten damaligen Deutschen Reich gemäss dem Kriegssteuergesetz vom 2. Dezember 1427 zu zahlende Abgabe, um den Hussiten (einer ursprünglich religiösen, nach Johannes Hus [1369-1415] benannten Reformbewegung, aus der heraus sich ein mit rücksichtsloser Gewalt vorgehendes tschechisches Angriffsheer bildete) entgegenzutreten. -Die Hussitenkriege (14191436) warfen die ökonomische Entwicklung in vielen Gegenden um mehr als ein Jahrhundert zurück, weil die Hussiten nicht nur die Häuser und Kirchen niederbrannten, sondern schonungslos auch sämtliche Infrastruktureinrichtungen (wie Brunnen, Stege und Brücken) blindwütig zerstörten. Siehe Brandschatzgeld, Dänengeld, Freikaufgeld, Friedensgeld, Heeresgeld, Türkengeld.

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe H


Alle Begriffe von A bis Z:  | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z