Lexikon

Hielichgeld (trousseau; bridegroom donation)

Früher die Aussteuer einer Braut, das Brautgeld

Früher die Aussteuer einer Braut, das Brautgeld. Eine früher ortsübliche Zahlung des Bräutigams an die glückwünschen Junggesellen. -Hielich bezeichnet ursprünglich das Lied (den Lich, den Leich), das bei einer Hochzeit gesungen wird und steht später für Verheiratung, Hochzeit im ganzen. Siehe Brautgeld, Kranzgeld, Paraphernalgeld.

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe H


Alle Begriffe von A bis Z:  | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z