Lexikon

Depot (depot)

Aufbewahrungsort von wertvollen Gegenständen; im besonderen ein Bankschliessfach (vault)

Aufbewahrungsort von wertvollen Gegenständen; im besonderen ein Bankschliessfach (vault). Das von einer Bank geführte Wertpapier-Konto für einen Kunden, manchmal auch auf die Konten gesamthaft bezogen. In Deutschland zählte man Mitte 2007 an die 34 Millionen Depots. Abteilung einer Bank, die mit dem Verwahren von Gegenständen allgemein und von Wertpapieren im besonderen befasst ist. Andere Bezeichnung für Portefeuille. Siehe Depotbank, Depotgesetz, Verwahrstelle, Zentralverwahrer, Zwischenverwahrung.

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe D


Alle Begriffe von A bis Z:  | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z