Lexikon

Buchkapital, eingemessenes (adjusted common equity, ACE)

Begriff in Zusammenhang mit der Risikodeckungsmasse einer Bank

Begriff in Zusammenhang mit der Risikodeckungsmasse einer Bank. Es umfasst im einzelnen das bilanzielle Eigenkapital, vermindert um unrealisierte Gewinne aus Wertpapieren. Siehe Kapitalbedarf, ökonomischer. Vgl. Monatsbericht der Deutschen Bundesbank vom Dezember 2007, S. 60 f. (Definition, Schaubild).

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe B


Alle Begriffe von A bis Z:  | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z

TOP