Lexikon

Bought Deal (so auch im Deutschen gesagt)

Eine Anleihe gesamthaft wird durch die federführende Bank (den Konsortialführer, Lead Manager, Arranger) fest übernommen (fully underwritten)

Eine Anleihe gesamthaft wird durch die federführende Bank (den Konsortialführer, Lead Manager, Arranger) fest übernommen (fully underwritten). Die Emissionsbank übernimmt damit vollumfänglich das Risiko eines Misserfolgs. Dem steht aber meistens gegenüber, dass die Marktbedingungen im Augenblick sehr günstig sind und daher Eile geboten ist; die einzelnen Bedingungen der Begebung können nicht in zeitraubenden Verhandlungen mit den Mitgliedern eines Konsortiums besprochen werden. Jetzt erst nach der Emission wird die Aufteilung (die Syndizierung) vorgenommen. Eine Bank bietet einem Kunden für kurze Zeit (meist 24 Stunden) das Angebot, Papiere zu übernehmen. Siehe Aktienmarkt, Arranger, Ausgabenaufschlag, Begebung, Bookbuilding, Club Deal, Deal, Emissionsgeschäft, Emissionshaus, Emissions-Rendite, Ersterwerber, Garantiesyndikat, Investment Banking, Intercreditor Agreement, Konzertzeichner, Marktpflege, Metaverbindung, Roadshow, Secondary Offering, Underwriter, Wertpapier-Emissionen, Wertpapier-Verkaufsprospekt, Zulassungsstelle, Zweitplazierung. Brady Bonds (so auch im Deutschen gesagt; benannt nach dem 1998 amtierenden US- Finanzminister Nicolas F.

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe B


Alle Begriffe von A bis Z:  | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z