Lexikon

Beschwerdestelle (complaint point)

Abteilung in einer Bank, die Reklamationen der Kundschaft aufnimmt und zur Beilegung weiterleitet

Abteilung in einer Bank, die Reklamationen der Kundschaft aufnimmt und zur Beilegung weiterleitet. Ressort der Aufsichtsbehörden, das Beanstandungen in Hinblick auf Finanzdienstleister entgegennimmt und gegebenenfalls weiterverfolgt. Für die Aufsichtsbehörden sind Beschwerden aus dem Publikum oft wichtige Impulse zu besonderen Überwachungsmassnahmen. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht geht jeder ihr zugeleiteten einzelnen Beschwerde (jährlich über 20 000 !) nach. Siehe Abberufungs-Verfügung, Beanstandungen, aufsichtliche, Beschwerdestelle. Vgl. die jeweiligen Jahresberichte der BaFin (Kapitel "Verbraucherbeschwerden"; dort auch Aufgliederung der Beschwerden nach einzelnen Sachverhalten) sowie die Beschwerdestatistik Versicherungen im Anhang des jeweiligen Jahresberichts der BaFin (untergliedert nach Unternehmen); Jahresbericht 2006 der BaFin, S. 202 (Einrichtung eines Verbraucher-Telephons).

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe B


Alle Begriffe von A bis Z:  | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z