Lexikon

Bankzusammenbruch (bank failure)

Denknotwendig kann es nur zwei Gründe für Bankzusammenbrüche geben, nämlich Risiken werden falsch eingeschätzt; dies geschieht durch fahrlässige Kreditprüfung seitens einer einzelnen Bank; andere Institute lehnen sich an die Entscheidung an (Herdenverhalten; contagion); zwar werden die Risiken richtig erkannt; jedoch rechnet man damit, dass im Notfall der Staat oder andere die Schulden ausgleichen (Moral Hazard)

Denknotwendig kann es nur zwei Gründe für Bankzusammenbrüche geben, nämlich Risiken werden falsch eingeschätzt; dies geschieht durch fahrlässige Kreditprüfung seitens einer einzelnen Bank; andere Institute lehnen sich an die Entscheidung an (Herdenverhalten; contagion); zwar werden die Risiken richtig erkannt; jedoch rechnet man damit, dass im Notfall der Staat oder andere die Schulden ausgleichen (Moral Hazard). Siehe Bad bank, Bankenkrise, Bankregel, goldene, Crash, Geldverleiher letzter Instanz, Liquiditätspool, Northern Rock-Debakel, Rückschlag-Effekt, Single Master Liquidity Conduit, Subprime-Krise.

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen

Buchstabe B


Alle Begriffe von A bis Z:  | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z